19.04.2007 14:26 |

Runde 29

Salzburg besiegt Ried 2:0, Erfolge für Grazer Klubs

Red Bull Salzburg hat am Mittwochabend in der 29. Runde der Fußball-Bundesliga einen 2:0-Heimsieg gefeiert. In der Tabelle haben die Mozartstädter nun 18 Punkte Vorsprung auf Mattersburg. Für die Grazer Klubs gab es Erfolgserlebnisse: Der krisengeschüttelte GAK schlug die Wiener Austria mit 2:1, Sturm siegte in Innsbruck bei Wacker Tirol mit 2:0. Pasching und Altach trennten sich 1:1.

Bereits am Dienstag hatte es zwischen Rapid und Mattersburg ein 2:2 gegeben (Spielbericht in der Infobox). Tabellenschlusslicht bleibt der SK Sturm mit 25 Punkten aufgrund des Abzuges von 13 Zählern. Tirol hat als Vorletzter 30 Punkte.

Weiter Schritt der "Bullen" Richtung Meistertitel
Salzburg machte am Mittwochabend den nächsten Schritt in Richtung Meistertitel. Der Tabellenführer feierte dank Treffern von Lokvenc (34.) und Jezek (62.) einen 2:0-Heimsieg über die SV Ried und baute damit den Vorsprung auf den ersten Verfolger Mattersburg auf 18 Punkte aus. Damit könnten die Salzburger schon am Samstag als Meister feststehen.

SK Rapid bleibt Dritter
Tabellendritter bleibt Rekordmeister Rapid, da Pasching gegen Aufsteiger Altach nicht über ein 1:1 hinauskam. Chaile hatte die Oberösterreicher in Führung gebracht, Schmid für die Vorarlberger den Ausgleich erzielt.

Siege für die krisengeschüttelten Grazer Klubs
Der insolvente GAK feierte vor seinem "Schicksalstag" einen verdienten 2:1-Heimsieg über die Austria. Die Steirer schafften in der 88. Minute durch Djokic die Entscheidung, davor hatten Berchtold (16.) bzw. Wallner (56.) getroffen. Die rund 4.500 Fans feierten nach Schlusspfiff ihren finanzmaroden Lieblingsklub mit "Standing Ovations". Am Donnerstagnachmittag geht es für den insolventen GAK bei der Gläubigertagsatzung am Grazer Handelsgericht darum, ob der überlebenswichtige Zwangsausgleich durchgeht.

Auch der zweite Grazer Klub blieb siegreich: Sturm besiegte am Tivoli Wacker Tirol durch Tore von Haas und Krammer mit 2:0. Für die Innsbrucker war es schon die fünften Niederlage en suite.

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten