14.04.2007 18:02 |

Deutsche Bundesliga

Schalke mit 3:0 in Mainz auf Meisterkurs

Schalke 04 hat sich auch von Mainz 05 nicht aufhalten lassen und einen weiteren Schritt in Richtung Meistertitel gemacht. Die Königsblauen haben sich am Samstag durch Tore von Kuranyi, Asamoah und Lincoln mit 3:0 durchgesetzt und bleiben Spitzenreiter der deutschen Fußball-Bundesliga. Stuttgart kam gegen Hannover 96 zu einem 2:1 und schob sich vorerst wieder auf den zweiten Rang.

Im Abstiegskampf zahlte sich der Trainerwechsel bei Hertha BSC aus. Karsten Heine schaffte bei seinem Debüt auf der Berliner Bank im Gastspiel beim VfL Bochum einen 3:1-Sieg. Die Hauptstädter können den Saisonendspurt mit 38 Punkten im Gegensatz zu den Bochumern (33) wieder optimistischer angehen. Drei Punkte für den Klassenerhalt sammelte auch Energie Cottbus (38) durch ein 3:2 gegen den VfL Wolfsburg (35).

Ein Befreiungsschlag gelang Eintracht Frankfurt (34) durch das 4:2 bei Arminia Bielefeld, der die mit 30 Punkten auf Platz 16 stehende Ostwestfalen wiederum in größte Abstiegsnot stürzte. Markus Weissenberger saß dabei nur auf der Ersatzbank. Auch Alemannia Aachen (33) muss weiter zittern. Nach dem 0:1 beim 1. FC Nürnberg, der sich den zur UEFA-Cup-Teilnahme berechtigenden fünften Rang zurückeroberte, rangiert der Aufsteiger nur drei Zähler vor den Abstiegsrängen.

Nach zwei bitteren Niederlagen 2005 und 2006 ließen sich die Schalker von den Mainzern diesmal nicht überrumpeln. Schon nach zehn Minuten nutzte Kuranyi die erste Chance zur Führung. Asamoah (34.) und Lincoln (71.) machten alles klar für die Gelsenkirchner.

Stuttgart brauchte gegen Hannover hingegen Glück. Trotz der frühen Führung durch Hilbert (2.) gelang den Schwaben nicht die schnelle Vorentscheidung. Nicht unverdient erzielte Cherundolo (61.) den Ausgleich, doch Hannover besiegte sich praktisch selbst. Balitsch und Zuraw bugsierten den Ball gemeinsam ins eigene Tor (76.).

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten