Schlauer Hundewelpe

Schimmel-Spürnase "Spikey" in Ausbildung

Reizungen, Asthma - Schimmel in der Wohnung oder im Haus kann der Gesundheit stark schaden. Ihn zu finden, ist oft alles andere als leicht. Die Firma SMS Group ist Experte in Sachen Schimmelsanierungen. In Salzburg soll nun ein besonderer Mitarbeiter das Team in der täglichen Arbeit unterstützen: "Spikey", ein 14 Wochen alter Australian-Shepherd-Welpe.

Besitzer ist Geschäftsführer Robert Schwaighofer: "Versteckten Befall zu erkennen ist mit der Technik nicht zu machen", erklärt er. Zwar kann man mit Geräten Sporen in der Luft erkennen, die Suche nach der Schadstelle gleicht aber einer jener nach der Nadel im Heuhaufen. Kästen müssen entfernt, Böden geöffnet, Verkleidungen abgenommen werden, usw. Ein Hund, der ja für sein besonderes Riechorgan bekannt ist, kann dagegen punktgenau anzeigen, wo sich eine betroffene Stelle findet.

Spielen, fressen, lernen
Bis "Spikey" verlässlich elf verschiedene Arten von Schimmel anzeigt, wird es noch dauern. Im Moment steht für den kleinen Kerl spielen und fressen im Vordergrund. Seinen neugierigen Charakter machen sich Herrl und Hundetrainer Florian Günther zunutze.

Intensives, wochenlanges Training
"Hundeflo" Günther erklärt, wie das Lernprogramm des Welpen in den nächsten Wochen aussieht. "Es wird parallel an der Sozialisierung, dem Grundgehorsam, aber auch schon mit den Duftstoffen gearbeitet." Bei letzterem hilft eine Box. In deren Boden ist ein Fach, in dem Proben verstaut werden. Auf den Deckel werden Leckerlis gelegt. "Spikey" taucht in die Kiste ab, um sich das Futter zu holen, verbindet dabei gleichzeitig den Geruch des Schimmels mit etwas sehr positivem - dem Fressen.

Hund soll kleinste Schimmelsporen aufspüren
Das nächste Level ist eine "Riechbar", an der kleine Behältnisse montiert sind, die befüllt werden. Durch die Löcher im Brett strömt der Duft heraus. Während erst nur ein Glas mit Schimmel befüllt wird, wird die Aufgabe später schwieriger. Käse, Wurst und andere leckere Gerüche lenken ab. Das Ziel: Der Australian Shepherd soll, sobald er kleinste Sporen im Boden, an der Wand oder an der Decke erschnüffelt, sich entweder hinlegen, anlehnen oder hinblicken. Gut ein bis eineinhalb Jahre wird die Ausbildung dauern, dann legen Vierbeiner und Herrl eine Prüfung ab.

In England und Schweden sind Schimmelhunde übrigens schon lang etabliert, in Österreich gibt erst wenige ausgebildete Vierbeiner.

Iris Wind, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen