So, 21. April 2019
07.12.2017 21:14

Viele Differenzen

OSZE-Treffen: Russland und USA im "Kalten Krieg"

Am Rande des OSZE-Treffens in Wien ist es zu einem Schlagabtausch zwischen Russlands Außenminister Sergej Lawrow und seinem US-Kollegen Rex Tillerson gekommen. Es ging um Nordkorea, die Anerkennung von Jerusalems als Israels Hauptstadt und vor allem um die Ukraine - bei Letzterem gebe es laut Lawrow "unüberbrückbare Differenzen". Vor Journalisten berichtetet er am Abend auch über eine bewusste Zerstörung der bilateralen Beziehungen.

Während Lawrow klar machte, dass es in Bezug auf Syrien in einigen Bereichen Übereinstimmungen zwischen Russland und den USA gebe, ließ er keine Zweifel an den derzeit "unüberbrückbaren Differenzen" bei der Ukraine.

Ukraine als Zankapfel der beiden Länder
"Uns beunruhigen die Versuche, unsere Initiative einer UN-Bewachung der OSZE-Mission auf den Kopf zu stellen", betonte der russische Außenminister. Der US-Sondergesandte für die Ukraine, Kurt Volker, wolle ungeachtet der Fragen eines Sonderstatus für den Donbass, einer Amnestie und der Durchführung von Wahlen in erster Linie eine UN-Verwaltung einführen, sagte Lawrow. "Natürlich könnte unter solchen Bedingungen von keinem Minsker Prozess mehr die Rede sein, da dieser auf einem direkten Verhandlungsprozess basiert", ergänzte Lawrow.

Lawrow: "Provokationen unterbinden"
Man habe die USA zudem aufmerksam gemacht, dass es nicht richtig wäre, den Ukrainern solche Signale zu schicken und sie in ihrer Meinung zu bestärken, dass man Verpflichtungen nicht erfüllen müsse und aus dem Minsker Übereinkommen aussteigen könne, sagte er. "Ukrainische Regierungsmitglieder sprechen auch offen davon, diese Probleme militärisch lösen zu können. Wir haben Washington aufgefordert, solche Provokationen zu unterbinden."

Befürchtungen auch in der Causa Jerusalem
Russland habe zudem angeboten, sich am Zustandekommen von Gesprächen zu beteiligen, die Nordkorea mit den USA über Sicherheitsgarantien führen möchte, referierte Lawrow, der seinen Angaben zufolge abschließend mit Tillerson auch die Anerkennung von Jerusalem als israelische Hauptstadt thematisierte. "Wir hatten viele Fragen und wiesen auf die von arabischen sowie islamischen Staaten artikulierten Befürchtungen hin, dass diese Entscheidung die Bemühungen einer Zweistaatenlösung von Israel und Palästina sprengen könnten", erklärte Russlands Chefdiplomat.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Salzburg zu zehnt
LIVE: TOR! Prevljak überlistet Riegler zum 0:1
Fußball National
Pack-Derby Sturm - WAC
LIVE: Hierländer zum 1:0! Kofler chancenlos
Fußball National
Feier in Windsor
Österlicher Geburtstag: Queen jetzt 93 Jahre alt!
Video Stars & Society
Causa Keita
Transfersperre: St.-Pölten-Anhörung Ende Mai!
Fußball International
Kannte Ansbach-Täter
Terrorist aus Wien-Simmering: Die Akte Qaeser A.
Österreich
„Verfluchte“ Bullen
Albtraum? „Gazzetta“ macht sich um Salzburg Sorgen
Fußball International
Lenker eingeklemmt
SUV und Microcar zusammengeprallt: Zwei Verletzte
Niederösterreich
Gefesselt, geknebelt!
Räuber kamen nachts: Tortur für Mutter und Tochter
Niederösterreich
In Mähwerk gefasst
Mit Rasenmäher-Klingen vier Finger abgetrennt
Niederösterreich
Meister der Top-Ligen
Ronaldo stellt mit Italien-Titel neuen Rekord auf!
Fußball International
Österreich-Reaktionen
Staatsspitze: „Barbarischer Akt“ in Sri Lanka
Österreich
Polizei angerufen
13-jährige Vermisste aus Linz wieder aufgetaucht
Oberösterreich
Deutsche Daten warnen
Hooligan und rechtsextrem - Schnittmenge erkennbar
Fußball International

Newsletter