Di, 14. August 2018

Krise spitzt sich zu

19.11.2017 12:35

Köln im Pech: Peter Stöger ist "die ärmste Sau"

Der 1. FC Köln befindet sich in der deutschen Bundesliga weiter in der Krise. Nach der 0:1-Niederlage am Samstag in Mainz hält der Klub von Trainer Peter Stöger nach zwölf Runden nur bei zwei Punkten - so schlecht ist in der Liga noch kein Verein gestartet. Zu allem Überfluss verlor man in Mainz auch noch aufgrund einer Elfmeter-Fehlentscheidung. (Im Video oben sehen Sie ÖFB-Präsident Leo Windtner, der sich über Peter Stöger äußert.)

Trotz der Misserfolgsserie gab es für Stöger Rückendeckung. Für Dominic Maroh ist der 51-jährige Österreicher, der die Mannschaft seit 2013 betreut, die "ärmste Sau". "Der macht alles akribisch und wir schaffen es einfach nicht, auf dem Platz Tore zu schießen", sagte der Innenverteidiger.

Stöger schloss einen freiwilligen Rücktritt einmal mehr aus und ärgerte sich stattdessen. "Gefühlt nicht das erste Mal" hätten seine Profis den Eindruck, trotz Videobeweis klar benachteiligt worden zu sein. "Ich glaube, das hat jeder gesehen. Für uns ist es bitter, richtig bitter", sagte der Wiener.

Wieder einmal waren es der Schiedsrichter und sein Video-Assistent, die entscheidend eingriffen. Der Mainzer Pablo De Blasis kam - verfolgt von den Kölnern Konstantin Rausch und Frederik Sörensen - im Strafraum zu Fall. Der Unparteiische Felix Brych zeigte auf den Punkt und wurde nach Rücksprache mit Tobias Welz am Fernseher in Köln bestätigt.

Daniel Brosinski, ein Ex-Kölner, verwandelte in der 44. Minute. "Klare Schwalbe", sagte Rausch. Selbst der Mainzer Coach Sandro Schwarz konnte nicht widersprechen. De Blasis wehrte sich jedoch: "Es war keine Schwalbe. Ich lasse mich nicht einfach fallen. Elfmeter hätte ich aber auch nicht gegeben."

Brych gestand seinen Fehlpfiff. "Auf dem Platz war es für mich ein klarer Elfmeter." Nach Betrachtung der TV-Bilder sagte Brych jedoch: "Ich kann keinen Kontakt erkennen." Die Chance, selbst die Szene in der Arena in Augenschein zu nehmen, nutzte der Referee nicht. Daneben lag Brych auch mit der Roten Karte gegen FSV-Abwehrmann Giulio Donati wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit gegen Leonardo Bittencourt (71.).

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Brücken-Drama in Genua
Star-Kicker „verpasst“ Inferno um 10 Minuten!
Fußball International
Champions League
LIVE: RB Salzburg will auch bei Tetovo siegen!
Fußball International
WM-Qualifikation
Verletzte Schnaderbeck fällt für Österreich aus!
Fußball International
Köln: Hooligan-Attacke
Unbeleuchtete Raser und „neue Gewalt-Dimension“
Fußball International
„Richtiger Zeitpunkt“
Vize-Weltmeister Mandzukic beendet Teamkarriere
Fußball International
Dario Scuderi
„Medizinisches Wunder!“ BVB-Stütze gibt Comeback
Fußball International
Die „Krone“ in Israel
Andi Herzog „ist ja ein extrem sympathischer Typ!“
Fußball International
Chelsea leiht ihn aus
Noch ein großer Coup: Bakayoko kommt zu Milan!
Fußball International
Wegen Patzer
Leverkusen zettelt Internet-Streit mit Cech an!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.