26.11.2006 14:52 |

Seelisches Risiko

Depressive haben hohes Herzinfarktrisiko

Menschen mit Depressionen oder anderen psychischen Erkrankungen haben nach neuen Untersuchungen ein ebenso hohes Herzinfarktrisiko wie Raucher. "Die Psyche wirkt nach neuen Forschungsergebnissen viel stärker auf das organische Befinden als bisher angenommen", so der deutsche Psychologe Prof. Jochen Jordan.
Psychischer Druck im Beruf zum Beispiel steigert den Blutdruck, den Pulsschlag und die Aktivität des Immunsystems. Der Körper ist ständig unter Stress, das senkt die Immunkompetenz und macht den Körper anfälliger. Das alles zusammen wirkt belastend auf das Herz.


"Unter Stress werden die Systeme hochgefahren, und dieser Zustand bleibt bestehen, obwohl wir ruhig am Schreibtisch sitzen", so Jordan. Diese oft nicht durch ausreichende Bewegung abgefederte Höchstleistung mache dann dem Herzen schwer zu schaffen. Wenn weitere psychisch bedingte Risikofaktoren wie etwa Rauchen oder ungesunde Ernährung hinzukommen, steigert sich das Risiko für ein Herzleiden um ein Vielfaches.
Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol