28.04.2017 08:27 |

Gebäudemanagement

Postler wechseln jetzt auch Glühbirnen aus

Die Österreichische Post baut ihre Tätigkeit außerhalb des Kerngeschäfts weiter aus. Mit dem Einzelhändler Tchibo/Eduscho wurde nun der erste Großkunde für Gebäudemanagement gewonnen. Wobei die Mitarbeiter der Post die Gebäude nicht reinigen, sondern die Verwaltung der Poststücke übernehmen und leichte Hausbesorgerarbeiten - wie etwa Glühbirnen auszuwechseln - durchführen.

"Der Schwerpunkt ist weiterhin die Bearbeitung von Post bzw. Dokumenten innerhalb der Organisation des Kunden. Zwischen der Postbearbeitung innerhalb einer Organisation und einfachen Haustechnik-Aufgaben gibt es Synergien, die wir im Sinne der Kunden heben wollen", so Post-Sprecher Michael Homola.

Weiters ist die Post nun auch Mitglied der Facility Management Austria (FMA). Insgesamt sind bereits über 100 Post-Mitarbeiter in den Bereichen Poststellenmanagement und Facility Management im Einsatz. Bezahlt werden sie nach dem Kollektivvertrag der Post.

Derzeit kümmert sich die Post in diesem Bereich unter anderem um die Generali, die Erste Bank, den ÖGB, Semperit und die ÖBB.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kandidatur „schwierig“
Hofer: Ohne Freispruch kein Strache-Comeback
Politik
Große Ambitionen
Coutinho: Ziel ist der Gewinn der Champions League
Fußball International
Heiß begehrt
FIFA-Rekord: Zehn Bewerber für Frauen-WM 2023
Fußball International

Newsletter