Fr, 20. Juli 2018

Ankündigung wirkt

25.01.2017 12:22

Videobloggerin: Bei einer Mio. Fans gibt's Porno

YouTube-Videos können eine echte Goldgrube sein - allerdings nur, wenn man auch eine möglichst große Zuseherschaft anlockt. Das gelingt nicht jedem Videoblogger auf Anhieb, was die US-YouTuberin Lena Nersesian nun auf eine umstrittene Idee gebracht hat. Sie hat angekündigt, beim Erreichen des Eine-Million-Fans-Meilensteins ein Sexvideo von sich ins Netz zu stellen.

Und damit auch ein Kollege etwas davon hat, will Nersesian - auf YouTube als "Lena the Plug" bekannt - das Video mit ihrem Videoblogger-Kollegen "Adam22" drehen, der offenbar ebenfalls etwas mehr Zuseher gebrauchen könnte.

Absicht ist durchschaubar, aber Video wirkt
Obwohl die Absicht hinter der Ankündigung einigermaßen durchschaubar ist, wirkt sie. Das Video, in dem "Lena the Plug" die Porno-Aktion mit den Worten "Wenn ihr sehen wollt, wie ich gef**** werde, solltet ihr meinen Channel abonnieren!" ankündigt, hat bereits mehr als 2,3 Millionen Klicks auf YouTube.

Im Gespräch mit dem britischen "Mirror" erklärt die freizügige Videobloggerin, das Angebot sei ernst gemeint. Sie habe seit Beginn ihrer Karriere als Videobloggerin schon einige Anfragen aus der Pornoindustrie erhalten.

Auch kein Wunder bei solchen Tweets:

Bisher habe sie Porno-Anfragen immer abgelehnt. Mit ihrem Kollegen könne sie sich aber durchaus ein Stelldichein vorstellen. "Ein Sexvideo mit jemandem, den ich kenne und bei dem ich mich sicher fühle, wenn ich mit ihm Sex habe - das klingt für mich cool!"

Die Kontroverse um das potenzielle Sexvideo hat der YouTuberin schon einige neue Fans beschert. In den Tagen nach der Ankündigung stieg ihre Abonnentenzahl zunächst binnen fünf Tagen um 60.000 auf 125.000 Fans, mittlerweile steht der Zähler bei über einer Viertelmillion - Tendenz steigend.

YouTube-Nutzer halten Aktion für entbehrlich
Die Anhängerschaft bleibt trotzdem skeptisch und sieht in der Aktion vor allem eine Methode, um bekannter zu werden. Dabei glaubt nicht jeder, dass diese Art von Bekanntheit erstrebenswert ist.

"Du lässt dich selbst billig und wertlos aussehen", schreibt ein YouTube-Nutzer. Ein anderer sagt sinngemäß, dass "Lena the Plug" durch die Aktion auch nicht die nächste Kim Kardashian werde.

Manche YouTube-Nutzer warnen die junge Frau auch vor den Auswirkungen auf ihre Zukunft. Einer warnt: "Eines Tages wirst du einen wirklich netten Kerl treffen und dann werden er und seine Freunde über deine Sexvideos stolpern und sich einfach nur für dich schämen."

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.