So, 19. August 2018

Enorme Druckwelle

08.10.2006 19:19

Zwei Verletzte bei Gas-Explosion

Mit ohrenbetäubendem Knall entzündete sich in einer Wohnung im Linzer Franckviertel eine Gaswolke: Ein junges Paar hatte nach Mitternacht eine Gaskartusche in einen Camping-Kocher eingesetzt, daneben brannte eine Kerze! Das Paar wurde durch die Stichflamme verletzt, die Druckwelle riss Schlafzimmerwand und Boden ein.

Schon vor Wochen hatte Doris H. (25) den Kocher gekauft, aber es nicht geschafft, die Kartusche einzudrehen. Deshalb bat sie nach einem Spaziergang ihren Bekannten Siegfried E. (27), ihr zu helfen. Bei Kerzenschein drehte er in der Wohnung im 2. Obergeschoß des Hauses Hittmairstraße 48 um 1.35 Uhr die Gaskartusche ein. Laut Polizei unsachgemäß, die Frau hörte es zischen. Flüssiggas trat aus, erklärt Feuerwehreinsatzleiter Andreas Ilk. Die Kerze am Wohnzimmertisch entzündete es. Dabei erlitt Siegfried E. schwere Verbrennungen am linken Arm, seine Freundin eine Rauchgasvergiftung  ihr Hund blieb unversehrt.

Die Druckwelle riss die Wand zum Schlafzimmer der Wohnung ein, beschädigte auch den Fußboden derart, dass in der darunter liegenden Wohnung Deckenteile ins Bett einer 66-jährigen Pensionistin fielen - die schlafende Frau wurde von den Verputztrümmern nur knapp verfehlt.

Zu dieser Mieterin im 1. Geschoß flüchtete das Paar nach der Explosion, wurde dann ins Spital eingeliefert. Die Linzer Feuerwehr bannte die Gasgefahr mit Durchlüftung.

 

 

Foto: FF Linz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.