Fr, 20. Juli 2018

Lebensretter

01.10.2006 11:40

Junger Mann rettet Familie

So weit kann Geschwisterliebe gehen! Der Schlosser Rupert Schubert (31) zögerte keine Sekunde, in sein brennendes Elternhaus in Arbing zu laufen, die Familie zu wecken und gemeinsam mit seinem Bruder Egon (27) den bereits bewusstlosen Thomas (21), den Jüngsten, aus seinem Zimmer zu schaffen. Alle drei liegen im Spital in Linz.

Das war Rettung in letzter Sekunde! Laut Polizei hätten weitere Minuten in seinem brennenden Zimmer Thomas Radlmüller (21) das Leben gekostet. Aber er hatte einen Schutzengel: Seinen Bruder Rupert Schubert (31), der um zwei Uhr früh heimkam und merkte, dass Rauch aus dem Zimmer von Thomas kam: „Ich bin in den verrauchten ersten Stock gelaufen, habe gleich den Egon geweckt und gemeinsam mit ihm Thomas aus seinem Zimmer ins Freie geschafft. Die Flammen hatten schon sein Bett erreicht“ , so der Schlosser. Auch seine Mutter Rosina holte er noch aus dem Erdgeschoß des Hauses. Angst hatte der junge Mann nicht: „In dem Moment denkt man daran nicht, ich wollte nur alle rausbringen!“

Nun liegen die Geschwister mit Rauchgasvergiftungen im Spital in Linz, Thomas noch auf der Intensivstation. Die beiden anderen erholen sich gut, dürfen bald heim. An den Schaden am Haus denkt die Familie noch nicht, alle sind froh, am Leben zu sein.

 

Foto: Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen
Gartler mit Hattrick
6:0! St. Pölten ungefährdet in die 2. Cup-Runde
Fußball National
Ende nach 23 Jahren
Paukenschlag! Müller-Wohlfahrt nicht mehr DFB-Arzt
Fußball International
„Es war ein Gemetzel“
Messer-Anschlag auf deutsche Bus-Passagiere
Welt
Nach WM in Russland
Brych-Assistent übt scharfe Kritik an Serbien
Fußball International
Champions League
UEFA: Lange Sperre für Roma-Präsident Pallotta
Fußball International
Großzügige Geste
Ronaldo hinterlässt gigantisches Trinkgeld
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.