So, 18. November 2018

Ein Jahr danach

31.10.2016 20:02

Mord: Polizei ersucht um Hinweise

Genau ein Jahr ist es her, als ein brutaler Mordanschlag ganz Kärnten erschütterte. Wie berichtet, wurde damals ein 47-Jähriger mit mehreren Schüssen direkt vor einer Wohnanlage in Klagenfurt-Waidmannsdorf hingerichtet. Um die Mörder zu fassen, ersucht die Kärntner Kriminalpolizei nun erneut um Hinweise.

Unmengen an Hinweisen sind nach dem Mord an Reinhard O., der in der Nacht vor dem Eingang zum Wohnhaus erschossen wurde, bei der Polizei eingegangen.

Alle Spuren führten ins Rotlichtmilieu, ins Ausland und deuteten sogar auf einen Auftragsmord hin. "Der Großteil dieser Hinweise verlief sich jedoch leider im Sand", sagt Oberst Christian Martinz vom Landeskriminalamt Kärnten: "Dennoch haben wir diesen Fall nicht ad acta gelegt. Aus diesem Grund ersuchen wir nun erneut um Hinweise."

Jene Personen, die damals nicht befragt worden sind, jedoch über sachdienliche Einzelheiten Bescheid wissen könnten, werden ersucht, sich zu melden.

Schüsse wohl aus Auto abgefeuert
Was jedoch feststehen soll, ist, dass die Mörder auf Reinhard O. bereits gewartet hatten, bevor sie ihn mit mehreren Schüssen hinrichteten. Da am Tatort kaum Patronenhülsen gefunden werden konnten, gehen die Ermittler davon aus, dass die Schüsse aus einem Fahrzeug abgefeuert wurden.

Bei der möglichen Tatwaffe soll es sich um ein Steyr AUG Sturmgewehr, beim Bundesheer auch bekannt als StG 77, handeln.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Nations League
Portugal holt Sieg in Gruppe 3 mit 0:0 in Italien!
Fußball International
Handoperation nötig
Verletzungsschock um Aksel Lund Svindal!
Wintersport
Holländer „stinkig“
Furzte sich Darts-Superstar Anderson zum Sieg?
Sport-Mix
„Der verlorene Sohn“
Goalgetter Modeste kehrt zum 1. FC Köln zurück
Fußball International
Nations-League-Finish
Foda peilt mit Österreich Sieg in Nordirland an!
Fußball International
„Krone“-Leser besorgt
„Ältere Arbeitslose finden keine Jobs mehr“
Österreich
Verstörende Prozession
Bischof lässt sich in Porsche von Kindern ziehen
Video Viral
ÖSV-Asse in Levi stark
Schild von Rang zwölf aufs Podest - Shiffrin siegt
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.