Do, 21. Juni 2018

Drama nach Fest

05.09.2016 13:52

Hand in Taxi-Tür eingeklemmt - Mann verlor Finger

Dramatische Szenen am Samstagabend am Rande des Rosenheimer Herbstfestes in Bayern: Ein Besucher aus Österreich wollte sich bei einem Taxifahrer nach dem Fahrpreis erkundigen - dieser fuhr jedoch einfach los. Die Beifahrertür fiel zu, die Hand des 24-Jährigen wurde eingeklemmt. Das Opfer verlor schließlich einen Finger.

Gerade als sich der 24-Jährige ins Fahrzeug beugen wollte, um den Fahrpreis zum Bahnhof zu erfragen, stieg der Taxler aufs Gas. Die Beifahrertür fiel zu, doch die Hand des Festbesuchers wurde eingeklemmt. Mehrere Meter rannte der "gefangene" Österreicher verzweifelt neben dem Wagen mit, bis er zu Sturz kam - und nur noch neun Finger hatte: Einer wurde ihm bei dem dramatischen Vorfall abgerissen.

Der Taxler will von all dem nichts mitbekommen haben und fuhr einfach weiter. Nach eingeleiteter Fahndung wurden der Chauffeur aber gestoppt und der Finger im Fahrzeuginneren gefunden. Einsatzkräfte lieferten diesen dem Österreicher ins Spital nach. Der Taxler wurde wegen Körperverletzung angezeigt. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.