Di, 22. Jänner 2019

Jubel in Lissabon

11.07.2016 16:06

So feierten Cristiano Ronaldo und Co. den EM-Titel

Zehntausende Portugiesen haben ihrem Fußballnationalteam nach dem Gewinn der Europameisterschaft einen begeisterten Empfang bereitet. Auf der Heimreise nach Lissabon wurde das Flugzeug mit dem Team um Cristiano Ronaldo an Bord am Montag im portugiesischen Luftraum von zwei Maschinen der Luftwaffe eskortiert. "Das war unsere Art, der Selecao zum EM-Titel zu gratulieren", sagte ein Militärsprecher.

Nach der Landung auf dem Flughafen von Lissabon stiegen Kapitän Ronaldo und Trainer Fernando Santos als Erste aus dem Flugzeug, das den Namen der portugiesischen Fußball-Legende Eusebio trug. Ein Spieler nach dem anderen präsentierte den Fans die Trophäe, die der Außenseiter Portugal am Vorabend beim 1:0-Erfolg im EM-Finale gegen Gastgeber Frankreich gewonnen hatte.

Vom Flughafen fuhren die Europameister in zwei offenen Bussen zum Belem-Palast, dem Amtssitz von Staatspräsident Marcelo Rebelo de Sousa. Ebenso wie am Flughafen hatten sich auch vor dem Präsidialamt zahlreiche Fans eingefunden, um den Nationalspielern zuzujubeln. Der Präsident würdigte in einer Ansprache jeden einzelnen Spieler des EM-Kaders.

Portugal sei durch den EM-Erfolg zu einem anderen Land geworden, betonte der Staatschef. "Die wirtschaftlichen, sozialen, politischen und kulturellen Probleme sind für viele Portugiesen die gleichen geblieben, aber es gibt einen Unterschied. Die Selecao hat ein Beispiel dafür gegeben, dass man mit Mut, Entschlossenheit, Kampfeswillen, Bescheidenheit und Teamgeist zum Erfolg finden kann."

Wie viel dieser erste Titel Portugals Kapitän Ronaldo nach seinem Tränen-Drama im Finale bedeutet, zeigt auch ein Foto, auf dem er den Cup an Bord der Maschine aus Frankreich wie ein Baby im Arm hält und dies mit nur zwei Worten kommentiert: "Te amo" ("Ich liebe dich").

Marcelo, wie der Präsident genannt wird, hatte angekündigt, dass die Europameister mit Verdienstorden ausgezeichnet werden. Wie die Nachrichtenagentur Lusa berichtete, mussten dazu jedoch noch Formalitäten erledigt werden, so dass die Überreichung in nächster Zeit nachgeholt werden solle.

Nach dem Empfang beim Präsidenten setzen Ronaldo & Co die Fahrt in offenen Bussen quer durch das Stadtzentrum von Lissabon fort zur Fanmeile am Alameda-Football Park. Dort hatten Tausende Menschen die EM-Spiele an Großleinwänden miterlebt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
28.01.
Spanien - LaLiga
SD Eibar
3:0
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
0:2
AC Mailand
Juventus Turin
3:0
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
0:1
Caykur Rizespor
Bursaspor
1:1
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
1:0
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.