04.09.2006 16:23 |

Schwach und feig

Mehr als 50% der Italiener können nicht "Nein" sagen

Europas liebenswerteste Proleten sind doch nur leise Kuscher: Mehr als die Hälfte der Italiener kann nicht „Nein“ sagen und passt sich widerstandslos an: Zu diesem Ergebnis kam eine Umfrage der Zeitschrift „Riza Psicosomatica“ unter 1000 Männern und Frauen zwischen 25 und 65 Jahren. Sechs von zehn Menschen in Bella Italia stimmen allen noch so extravaganten Wünschen des Partners, der Eltern oder der Freunde „ohne wenn und aber“ zu.

Das notorische Ja-Sagen gilt dabei auch für Forderungen des Chefs. „Stolz und Würde werden dabei völlig vergessen“, kommentierte die Nachrichtenagentur Ansa. Grund dafür ist schlichtweg Faulheit, aber auch Angst vor dem Urteil anderer, hieß es.

„Feigheit, Unterwürfigkeit und Falschheit sind bei mehr als der Hälfte der Italiener zu einem Lebensstil geworden, während Bestimmtheit und Charakter nur dann zum Vorschein treten, wenn es um Rache geht oder man wirklich gar nichts mehr zu verlieren hat“, hieß es.

Beamte, Hausfrauen und Manager würden heute gleichsam lieber den Kopf in den Sand stecken, statt die eigenen Bedürfnisse durchzusetzen. Es sieht danach aus, als müsste man die Rolle der Gigolos in Zukunft anderen Ländern zuschreiben…

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol