Do, 16. August 2018

Von wegen super

13.07.2016 11:49

Der Megahype um Kokosöl und Algen

Kokosöl hemme Alzheimer, mache schön, schlank und glücklich sowieso. Algen haben angeblich eine heilende Wirkung: Immer wieder werden exotische Lebensmittel als sogenanntes Superfood beworben, das gesundheitliche Wunder vollbringe. Doch leider halten sie häufig nicht, was der Megahype verspricht.

Der "Konsument" hat sich jetzt unter anderem das angesagte Kokosöl näher angeschaut und kommt zum Schluss: Es bringe zwar mehr Abwechslung in die Küche, schlank und schön mache es deshalb aber noch lange nicht.

Kokosöl, auch Kokosfett genannt, wird aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss gewonnen und ist bei Raumtemperatur fest. Kaum bearbeitete Produkte werden häufig als "virgin" oder "nativ" ausgelobt und sind vorwiegend im Biohandel erhältlich. Kokosöl enthält laut "Konsument" Laurinsäure und werde deshalb als besonders gesund beworben. Es soll gegen diverse Krankheiten wie z.B. Alzheimer helfen. Sogenanntes "Fat Water", Wasser mit Kokosöl, kurbele die Fettverbrennung an und helfe beim Abnehmen. Doch ob der regelmäßige Genuss dieses Öls tatsächlich die Gesundheit fördert oder die Kilos purzeln lässt, sei laut "Konsument" bislang nicht geklärt.

Keinerlei wissenschaftlicher Nachweis, auch bei Algen
Ebenfalls nicht "super" seien Algen, die im Handel getrocknet und in Form von Nahrungsergänzungsmitteln (NEM) angeboten werden. Vor allem die AFA-Algen (Aphanizomenon-Flos-Aquae-Alge) sollen eine heilende Wirkung bei diversen Erkrankungen haben. Für diese Behauptungen gebe es aber laut "Konsument" keinerlei wissenschaftlichen Nachweis. Belegt sei hingegen, dass bestimmte AFA-Algen Gifte bilden können, die das Nervensystem angreifen. AFA-Algen können obendrein mit leberschädigenden Bakterien verunreinigt sein. Essbare Algen, die in der asiatischen Küche als Zutat von Suppen, Soßen, als Salat oder als Hülle von Maki eingesetzt werden, enthalten viel Jod. Pro Tag sollten aber nicht mehr als 0,5 mg Jod konsumiert werden, so der "Konsument".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach WM-Debakel
Juventus-Star Khedira: Kein Team-Rücktritt!
Video Fußball
„Wird nicht einfach“
Geisterspiel für Red Bull Salzburg bei Roter Stern
Fußball International
Europa-League-Quali
LIVE: Gelingt dem SK Sturm das Wunder von Larnaka?
Fußball International
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.