Mi, 15. August 2018

Lotto-Pechvogel

20.04.2016 18:24

Rentner tippt 6 richtige Zahlen und gewinnt nicht

Eine Nacht lang wähnte sich der deutscher Pensionist Erwin D. als Multimillionär - hatte er doch an seinem Geburtstag die richtigen Zahlen für den Lotto-Jackpot über rund 8,9 Millionen Euro getippt. Doch dann das böse Erwachen für den 70-Jährigen aus Oberfranken. Er hatte den Schein schlicht zu spät abgegeben.

"Ich bin so geknickt", sagte der Mann am Mittwoch. Seinen Lottoschein hatte er genau vor einer Woche, seinem Geburtstag, um 18.31 Uhr abgegeben. Das waren genau 31 Minuten zu spät, wie ein Sprecher von Lotto Bayern bestätigte. Denn Scheine für eine Ziehung am selben Tag können nur bis 18 Uhr abgegeben werden.

Der Pensionist war sich dessen nicht bewusst: "Ich dachte, das geht in Ordnung." Nun trauert er dem entgangenen Geldsegen hinterher: "Ich selber brauche nicht mehr viel. Aber meine Familie hätte ein dickes Sparbuch bekommen und ich hätte gerne eine Million für Kinder gespendet."

Der Schein mit den Zahlen 2, 13, 17, 35, 36, 49 und der Superzahl 7 gilt nun noch einmal für die nächste und übernächste Ziehung. Die Freude am Lotto-Spiel hat der Mann jedenfalls nicht verloren: "Das lasse ich mir nicht verderben", sagte Erwin D. der "Bild"-Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.