28.07.2006 19:21 |

Neue Parkgäste

Hitze treibt Wildschweine in die Berliner Innenstadt

Wegen der hohen Temperaturen kommen immer mehr hungrige Wildschweine in die Berliner Innenstadt. Die Tiere sind bei der Nahrungssuche auf feuchte Böden angewiesen, so Derk Ehlert von der Jagdbehörde der Senatsverwaltung. Bei trockenen, schwer durchlässigen Böden wie in den umliegenden Wäldern können Wildschweine Regenwürmer und Käfer immer schlechter riechen. Daher kommen sie in die Stadt, wo Parks und Gärten regelmäßig bewässert werden.

"Dieses Problem gibt es mit anderen Wildtieren nicht", so der Wildschwein-Experte weiter. Man kann nur hoffen, dass die bisher friedlichen Wildschweine kein ("Bruno-")Bärenschicksal erleiden! Bisher kam es zu keinen Zwischenfällen, Wildschweine und Menschen vertrugen sich in den Parks.

Symbolbild