Di, 25. September 2018

Team-WM

02.03.2016 18:14

ÖTTV-Herren im Achtelfinale gegen Hongkong

Österreichs Tischtennis-Team bekommt es bei den Weltmeisterschaften in Shah Alam bei Kuala Lumpur am Donnerstag (9.30 Uhr MEZ) im Achtelfinale mit Hongkong zu tun. Sollten sich Stefan Fegerl und Co. durchsetzen, ginge es am Freitag gegen Japan um den Einzug ins Semifinale. Österreich Damen-Team erhielt am Mittwoch die Niederlande zugelost (3 Uhr), Viertelfinalgegner wäre Titelverteidiger China.

Hongkongs Herren kamen in der Gruppenphase wie die Herren auf drei Siege und zwei Niederlagen, das reichte in Pool B zu Platz zwei. Die Erfolge gab es gegen Kroatien, Rumänien und Italien (jeweils 3:0), die Niederlagen gegen Südkorea (1:3) und Russland (2:3). Die Niederländerinnen wurden in Gruppe C nach Siegen über Polen, Weißrussland (jeweils 3:1) und die Ukraine (3:2) bzw. Niederlagen gegen Singapur und Frankreich (jeweils 2:3) ebenso Zweite.

In vier der fünf Begegnungen bot die "Oranje"-Truppe Ex-Europameisterin Li Jiao (Weltranglisten-25.) sowie Verteidigerin Li Jie (18.) und Britt Eerland (99.) auf. Einmal kam die gebürtige Russin Elena Timina (ohne Ranking) zum Zug. Die Hongkong-Chinesen spielten durchwegs mit Wong Chun-ting (12.), Tang Peng (17.) und Ho Kwan-kit (79.). Beide ÖTTV-Gegner gehen aufgrund des Rankings also als leichte Favoriten in die Duelle.

In Deutschland wurde indes das Out des früheren Serien-Europameisters mit Bestürzung zur Kenntnis genommen. "Das ist ein Schock für alle", meinte der verletzt daheim gebliebene Europameister Dimitrij Ovtcharov. Coach Jörg Roßkopf sah es nüchtern: "Wir haben unsere Chancen nicht genutzt und das Weiterkommen deshalb nicht verdient. Dieser Misserfolg nagt an uns allen", räumte er aber ein. Bei Olympia in Rio wollen die Deutschen aber dann in Bestbesetzung zurückschlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.