Mutige Zeugen

Vier Räuber in Linz rasch gefasst

Der Bankräuber, der in Wartberg ob der Aist eine Raika überfallen hatte, ist noch immer auf der Flucht. Dafür sind vier Täter in der Landeshauptstadt mit Hilfe von couragierten Zeugen und Opfern rasch gefasst worden. Ein 52-jähriger Messerheld konnte sich nur fünf Minuten über seine Beute freuen, genauso ein 22-jähriger Billa-Räuber und zwei 17-Jährige diebische Italiener.

Die beiden Südländer waren noch die harmlosesten Ganoven. Sie hatten bei Sport Eybl Kapperln um 24,99 € aufgesetzt und wollten ohne zu zahlen flüchten. Als ein Angestellter sie ansprach, stießen Fracesco und Severio ihn zur Seite. Ein aufmerksamer Zeuge konnte einen der Buben schnappen, der noch heftig um sich schlug. Als Polizisten eintrafen, stellte sich auch der zweite der Italiener, die mit einer Gruppe eigentlich eine Linz-Besichtigung machen sollten.

3500 Euro Beute
Ebenfalls couragierte Zeugen sorgten dafür, dass ein 22-jähriger Linzer mit 3500 € Beute nicht weit kam, die er aus der Kasse beim „Billa“ am Wüstenrotplatz geraubt hatte. Zwei Kunden und die überrumpelte Verkäuferin stellten den Räuber und übergaben ihn der Polizei.

Diese hatte erst wenige Minuten vorher einen Obdachlosen (52) verhaftet, der mit einem Messer die „Schlecker“-Filiale in der Zeppelinstraße überfallen und 725 Euro erbeutet hatte. Die gute Personenbeschreibung von Zeugen half einer zufällig in der Nähe patrouillierenden Polizeistreife, den Linzer nach nur fünf Minuten zu fassen. Er gestand.

 

Foto: Horst Einöder

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol