Sa, 22. September 2018

Verbrecher gefasst

16.12.2015 15:34

Serieneinbrecher stammt aus Rumänien

Zwei mehrtägige Einbruchstouren konnten Ermittler einem Rumänen nachweisen. Der Ostkriminelle hatte dabei im heurigen Sommer auch zwei Wohnhäuser in Kittsee heimgesucht und dort Beute im Wert von mehr als 8000 Euro gemacht. Der 41-Jährige wurde jetzt in seiner Heimat verhaftet und nach Österreich ausgeliefert.

Vor allem auf Bargeld hatte es der Profi-Kriminelle bei seinen "Dienstreisen" in den Westen abgesehen. Fünf Einbrüche in einer einzigen Nacht brachten Ermittler aus Großweikersdorf (NÖ) schließlich auf die Spur des Verdächtigen. Minutiös rekonstruierten die Beamten die erste fünftägige Diebstour des Rumänen im Frühjahr 2014 und konnten ihm einen Tatort in Oberösterreich sowie zwölf weitere in Niederösterreich zuordnen. Nachdem offenbar derselbe Kriminelle im heurigen Sommer auch in Kittsee in zwei Wohnhäuser eingestiegen war, wurde der 41-Jährige EU-weit per Haftbefehl gesucht. Mittlerweile sitzt der Serientäter in St. Pölten in U-Haft. Dort gab er im Verhör auch einen Einbruch in eine Tierarztpraxis in Deutschland zu. Der Gesamtschaden bei allen seinen Coups: knapp 34.000 Euro!

Gefahndet wird hingegen noch nach Unbekannten, die in der Nacht auf Montag in ein Firmenareal in Donnerskirchen eingedrungen sind. "Die Täter bogen dort eine Blechwand auf und gelangten so in die Maschinenhalle", berichtet ein Ermittler. Offenbar mussten die Kriminellen Hals über Kopf flüchten, denn Werkzeug sowie einen Schlauch zum Spritabzapfen ließen sie zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.