Sa, 19. Jänner 2019

Live in Wien

02.12.2015 11:14

Roger Cicero: Verneigung vor dem Meister

Roger Cicero muss aus gesundheitlichen Gründen Pause machen. Davor hat die "Krone“ mit ihm noch über sein Frank-Sinatra-Projekt gesprochen, mit dem er auf Tour geht und im April 2016 auch in Wien Station macht.

Vorige Woche musste Roger Cicero bis auf Weiteres alle Termine absagen - der umtriebige deutsche Edelbarde hat sich übernommen. "Akutes Erschöpfungssyndrom mit Verdacht auf Herzmuskelentzündung" lautet die besorgniserregende Diagnose. Doch kurz zuvor hat die "Krone" den 45-Jährigen noch erreicht, um mit ihm über sein neues Album "Cicero Sings Sinatra" zu reden - seine Hommage an den legendären Crooner, der am 12. Dezember seinen 100. Geburtstag feiern würde.

"Frank Sinatra war ein begnadeter Sänger, er beherrschte eine Technik, die seinesgleichen sucht. Perfekte Intonation und Atemkontrolle passierte bei ihm so ganz nebenbei, er musste nicht darüber nachdenken und konnte sich ganz dem Gefühl widmen", verneigte er sich ehrfürchtig vor der Legende. "Die großen Balladen haben ihn berühmt gemacht, aber er hat auch geswingt wie ein Gott!"

Sinatra löste die erste bekannte Massenhysterie unter Teenagern aus, er eroberte Hollywood genauso wie die Glitzerwelt von Las Vegas, sein Charme als Womanizer ist bis heute legendär - ebenso wie seine Interpretationen großer Songs. "Ich wusste, ich kann ihn nicht einfach kopieren. Er ist der große Meister. Für mich war es wichtig, meinen eigenen Zugang zu finden, die Songs neu zu arrangieren", erzählt Cicero über die Arbeit an der neuen CD.

Am 15. April kommt er damit live nach Wien, bis dahin soll er längst wieder fit sein. "Und ich werde im Smoking sicher hervorragend aussehen", lacht er. Tickets für die Show gibt es unter 01/960 96 999 oder im "Krone"-Ticketshop.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Jetpack für Royal Navy
Der Soldat der Zukunft schwebt übers Minenfeld
Elektronik
Kovac selbstbewusst
„Mia san mia“: Bayern wieder im Kampfmodus
Fußball International
Einstweilige Verfügung
Streit mit Qualcomm: Nächste Schlappe für Apple
Elektronik

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.