Mo, 20. August 2018

Stadt fehlt Geld

24.11.2015 17:01

Auf Suche nach Sponsoren für Indoor-Spielplatz

Graz hat einen, Klagenfurt nicht: Die Rede ist von einem Indoor-Spielplatz für Kinder. Obwohl das Manko bekannt ist, will die Stadt kein Geld lockermachen - die "Krone" berichtete. Dennoch will Gemeinderätin Susi Hager das Projekt nicht aufgeben: "Wenn alle dahinter stehen, dann klappt’s. Wir brauchen halt Sponsoren."

"Wenn es in Klagenfurt regnet, hat man mit Kindern schlechte Karten!" - Online-Elternforen sind voll mit solchen Kommentaren. "Das Angebot an Freizeitaktivitäten für Kinder, die man auch bei schlechtem Wetter nutzen kann, ist in Klagenfurt sehr gering, um nicht zu sagen kaum vorhanden", teilte der "Krone" etwa der private Klagenfurter Hort "Agentur Jonasch" mit.

Deshalb setzt sich Susi Hager, selbst junge Mutter zweier Kinder, dafür ein. Und die Gemeinderätin erntet viel Zuspruch: "Die Leute sprechen mich auf der Straße an, was mich bestärkt, weiter zu kämpfen. Ich werde versuchen, Projekte zu entwickeln und Sponsoren sowie Unterstützer dafür aufzutreiben."

Hager: "Positiv finde ich, dass auch Minimundus wie McDonalds und Ikea sowie Rutar ab dem Frühjahr auch einen Indoor-Spielplatz anbieten will. Mir wäre es aber wichtig, dass es so ein Angebot im Stadtzentrum gibt, auch um auch die Innenstadt zu beleben." Kaufmannschaft, Bewohner sowie Urlauber würden davon profitieren. Stadtrat Otto Umlauft: "Als Referent für Stadtplanung, Wirtschaft und Tourismus unterstütze ich das Projekt Indoor-Spielplatz in der Innenstadt zu 100 Prozent."

Und selbst aus der Draustadt schielt man bereits auf die rege Indoor-Spielplatz-Diskussion in Klagenfurt. "Wir bräuchten in Villach auch so etwas", erklärt Stadtrat Peter Weidinger. "Bei allen unseren Gäste-Befragungen kommt heraus, dass ein Indoor-Spielplatz ein sehr wichtiges Innenstadt-Thema ist." Weidinger will deshalb mit Privaten ein Projekt entwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.