Sa, 18. August 2018

Top-Legionäre

24.06.2015 17:03

Suttner komplettiert "Ösi-Elf" in Weltmeister-Liga

Rot-Weiß-Rot bleibt in der Weltmeister-Liga Trumpf! Auch wenn Sebastian Prödl (von Bremen zu Watford) und Kevin Wimmer (von Köln zu Tottenham) reif für die Insel waren – denn mit den Aufsteigern von Ingolstadt sowie den Ex-Austrianern Hosiner und Suttner sind jetzt noch mehr Österreicher in Deutschland vertreten. Mittlerweile könnte man eine komplette Elf stellen.

"Ich freue mich drauf, ein paar alte Bekannte wiederzusehen", lacht Österreichs aktuellster Deutschland-Transfer Markus Suttner, der von der Austria für drei Jahre zu Aufsteiger FC Ingolstadt wechselt. "Die Duelle mit Zlatko Junuzovic, Julian Baumgartlinger, Florian Klein oder Philipp Hosiner werden interessant", freut sich der 28-Jährige vor allem auf die Auseinandersetzungen mit seinen ehemaligen Kollegen bei Violett. Die, wie er auch, ein Teil einer schlagkräftigen ÖFB-Elf in der Liga des Weltmeisters wären (siehe Grafik rechts).

Kollers Luxusproblem
Im Tor hätte Teamchef Marcel Koller mit der "deutschen" Variante sogar ein Luxusproblem: Heinz Lindner, Ramazan Özcan oder Alex Manninger – sie alle haben Teamerfahrung, sind "Einserkandidaten." Eine Dreierkette von internationalem Format mit Suttner, Stranzl und Klein ist auch nicht verachten – Routinier Stranzl, der seit Jahren "eine letzte Saison" anhängt, hat die mit Abstand meisten Ligaspiele in Deutschlands höchster Klasse aufzuweisen – 114 als Abwehrboss von Gladbach, davor verstärkte er 1860 München und Stuttgart – macht 251 Ligapartien.

David Alaba hält bei 105 Ligaspielen für Bayern, dazu kommen 17 für Hoffenheim, als er verleihen war. Mit Baumgartlinger, Junuzovic und Youngster Stöger würde unser Superstar ein starkes Mittelfeld bilden. Und vorne sind "Ha-Ho-Hi", Harnik, Hosiner und Hinterseer, Garanten für Tore. Selbst auf der Trainerbank sind mit Peter Stöger (Köln) und Ralph Hasenhüttl (Ingolstadt) zwei Österreicher zu finden.

Mit Letzterem will Suttner mit dem Abstieg nichts zu tun haben. "Jede andere Zielsetzung wäre vermessen", sagt der 28-Jährige.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Eklat in EL-Quali
Becherwurf in Graz: UEFA vertagt Entscheidung
Fußball National
Runde der letzten 32
Champions League: Hammerlos für St. Pöltens Damen
Fußball National
Abschied nach Saison
Alonso: Darum kehrt er der Formel 1 den Rücken
Video Sport
„Darf sich ausruhen“
Lionel Messi lässt Argentiniens Testspiele aus
Fußball International
Nach Lieferproblemen
2. WM-Stern: Neues Frankreich-Trikot endlich da!
Video Fußball
Brücken-Drama
I: Innenminister fordert Absage von Serie-A-Start
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.