Mi, 15. August 2018

Ignite Straight Six

25.04.2015 11:00

Kaum zu glauben: Das waren mal zwei BMW K 1600 GTL

Da hätte nicht nur Mad Max seine helle Freude: Diese fetten Sechszylinder-BMWs wurden von japanischen Tunern zu veritablen Kunstwerken umgebaut - dass es sich eigentlich mal um die K 1600 GTL gehandelt hat, ist nicht mehr zu erkennen.

Kenji Nagai und Keiji Kawakita heißen die beiden Künstler, die die spektakulären Einzelstücke auf Basis des bayerischen Tourenmotorrades geschaffen haben. Nagai baute die BMW K 1600 GTL zum Chopper um, inklusive gereckter Springer-Gabel, tief montiertem Aluminium-Sitz und extra großem Vorderrad. Die "Ken’s Factory Special" will so den großvolumigen Reihenmotor noch besser zur optischen Geltung bringen.

Kawakita hingegen orientierte sich bei seinem "Juggernaut" an einer Mischung aus Steampunk- und Mad-Max-Stil. Ein Skelett aus Aluminium-Rohren verbreitert den nackten Rahmen der BMW, dazu gibt es seitlich am Kraftstofftank platzierte Instrumente, Doppel-Nebelscheinwerfer und einen Enduro-Schnabel über dem Vorderrad.

Beide Bikes sind im Rahmen von BMWs Projekt "Ignite Straight Six" entstanden. Schade, dass das niemand in Serie baut…

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.