Mi, 19. September 2018

Täter verhaftet

16.01.2015 14:00

Geiselnahme in Postamt nahe Paris beendet

Eine Geiselnahme in einem Postamt in einer Pariser Vorstadt ist am Freitag unblutig zu Ende gegangen. Nach Angaben aus Polizeikreisen wurde der Geiselnehmer am Nachmittag festgenommen. Der bewaffnete Mann hatte sich zuvor mit zwei Personen im Postamt von Colombes nordwestlich von Paris verschanzt. Die Geiseln konnten befreit werden, es gab keine Verletzten. Ein Zusammenhang mit den islamistischen Anschlägen in und um Paris in der vergangenen Woche wurde ausgeschlossen.

Der Mann war gegen 12.30 Uhr in das Postamt gestürmt und hatte sich mit zwei Geiseln verschanzt. Danach rief er selbst die Polizei an und behauptete, mit einer Kalaschnikow und Granaten bewaffnet zu sein. Bei seinem Anruf habe der Täter, der wegen kleinerer Islamismus-Delikte bei der Polizei bekannt ist, "zusammenhangslos" geredet, hieß es. Er habe auch einen Krankenwagen verlangt.

Während des Überfalls auf das Postamt konnten sich mehrere Kunden in Sicherheit bringen. "Fünf Personen konnten hinten aus dem Gebäude flüchten", hieß es seitens der Polizei. Die Gegend um das Postamt wurde von der Polizei abgeriegelt, die Eliteeinheit RAID war an Ort und Stelle, ein Hubschrauber überflog das Gebiet.

Schießerei in Reims
Unterdessen kam es bei einerPolizeiaktion in der französischen Stadt Reims zu einer Schießerei. Aus dem Ort rund 150 Kilometer von Paris entfernt kamen auch die beiden Terror-Brüder Said und Cherif Kouachi. Eine Person soll im Zuge des Einsatzes festgenommen worden sein.

Aufregung um herrenlosen Koffer in Pariser Ostbahnhof
Am Freitagvormittag hatte zudem ein herrenloses Gepäckstück auf dem Pariser Ostbahnhof für Aufregung gesorgt. Sicherheitsbehörden ließen das Gebäude räumen, der Zugbetrieb wurde vorübergehend eingestellt. Erst nach etwa eineinhalb Stunden durften die Passagiere und Angestellten den Bahnhof wieder betreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gegen Paris
3:2 - Klopps Liverpool siegt in letzter Minute
Fußball International
Zahlreiche Stichwunden
Spanische Top-Golferin Barquin (22) ermordet!
Sport-Mix
Zweite deutsche Liga
Salzburg-Leihgabe Hwang schießt HSV zum Sieg
Fußball International
Rückzug als Parteichef
Kern wird SPÖ-Spitzenkandidat bei Europawahl
Österreich
Bayern-Start in die CL
Rummenigge warnt vor Benfica ++ Sanches im Fokus
Fußball International
Perfekter CL-Start
Krasse Messi-Gala bei 4:0-Triumph des FC Barcelona
Fußball International
Nach Ekel-Attacke
Vier Spiele Sperre für Juve-Spucker Douglas Costa
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.