Mo, 20. August 2018

Stoke ärgert ManU

01.01.2015 21:18

Arnautovic entfesselt! Chelsea verliert gleich 3:5

Marko Arnautovic ist mit einem Erfolgserlebnis ins neue Fußball-Jahr gestartet. Der ÖFB-Internationale spielte bis zur 81. Minute, in der er völlig ausgepumpt raus musste, entfesselt auf und erkämpfte am Donnerstag mit Stoke City vor eigenem Publikum gegen Manchester United ein 1:1. Sein Klub schob sich damit an die elfte Stelle. Den drittplatzierten "Red Devils" wiederum fehlen nach Verlustpunkten gerechnet schon zwölf Zähler auf Spitzenreiter Chelsea und Southampton kam mit einem 2:0 über Arsenal auf einen Punkt ran. Der Hit des Abends war aber das 3:5 von Chelsea bei Tottenham.

Marko Arnautovic leitete die Führung von Stoke in der 2. Minute ein. Ein Eckball des Wieners wurde von Peter Crouch per Kopf Richtung Tor befördert, Ryan Shawcross netzte aus kurzer Distanz ein. Der Rekordmeister kam nur noch zum Ausgleich durch Radamel Falcao (26.). Arnautovic wurde in der 81. Minute ausgetauscht, davor lieferte er jede Menge gelungene Aktionen ab, trat strake Freistöße und Ecken.

So spielfreudig hatte man den exzentrischen Kicker schon lange nicht mehr gesehen. In den letzten Partien für Stoke war er an mehreren Toren beteiligt und ist nun wieder ein echter Leader des Teams.

Andi Weimann spielte beim 0:0 von Aston Villa gegen Crystal Palace bis zur 83. Minute.

Chelsea hat am Donnerstag in der englischen Fußball-Premier-League eine bittere Niederlage kassiert. Die "Blues" verloren auswärts gegen Tottenham mit 3:5 und müssen sich damit die Tabellenführung mit Meister Manchester City teilen. Der Titelverteidiger hatte zuvor Sunderland mit 3:2 besiegt und hält wie Chelsea bei 46 Punkten und 44:19 Toren.

Chelsea nur noch geteilter Erster
Chelsea ging zwar durch Diego Costa in der 18. Minute in Führung, leistete sich dann aber ungewohnte Aussetzer in der Defensive. Nutznießer waren zunächst Harry Kane (30.) und Danny Rose (44.), kurz vor dem Pausenpfiff stellte Andros Townsend per Elfmeter auf 3:1. Mit dem vierten Tottenham-Treffer durch Kane (53.) schien die Partie entschieden. Chelsea schöpfte dank Hazard (61.) noch einmal kurz Hoffnung, doch Nacer Chadli sorgte in der 78. Minute endgültig für die Entscheidung. Das 3:5 durch John Terry in der 87. Minute kam zu spät, rettete Chelsea aber immerhin die ex-aequo-Spitzenposition. Allerdings hatten die Londoner vor dem Donnerstag-Match in dieser Liga-Saison erst einmal verloren und nur 14 Tore in 19 Partien hinnehmen müssen.

England - Premier League, 20. Runde:
Donnerstag
Stoke City - Manchester United 1:1
Aston Villa - Crystal Palace 0:0
Hull City - Everton 2:0
Liverpool - Leicester City 2:2
Manchester City - Sunderland 3:2
Newcastle - Burnley 3:3
Queens Park Rangers - Swansea City 1:1
Southampton - Arsenal 2:0
West Ham - West Bromwich 1:1
Tottenham Hotspur - Chelsea 5:3

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
krone.at-Sportstudio
Wundenlecken bei Rapid, Sexismus in Lazio-Kurve
Video Sport
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix
Geldregen ante portas
Red Bull Salzburg verfolgt 100-Mio.-Euro Plan!
Fußball National
Rapid-Trainer Djuricin
„Kann nicht verlangen, dass wir immer gewinnen!“
Fußball National
Primera Division
Real Madrid startet die Saison mit 2:0 über Getafe
Fußball International
Aus „Schützengraben“
Irre! Lazio-Rom-Ultras wollen Frauen verbannen
Fußball International
Wickens im Spital
Horror-Crash überschattet IndyCar-Serie
Motorsport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.