Mo, 18. Juni 2018

Pyramiden-Rundgang

13.09.2014 09:00

Google Street View entführt ins alte Ägypten

Wer schon immer das letzte verbliebene Weltwunder der Antike erforschen wollte, es aber nie nach Ägypten geschafft hat, kann die Pyramiden von Gizeh jetzt im Browser erkunden. Googles Street-View-Team hat den spektakulären Ort mit 360-Grad-Kameras digitalisiert und ermöglicht Internetnutzern jetzt, die Gräber der Pharaonen zu erkunden, ohne vom heimischen Schreibtisch aufzustehen. Reinschauen lohnt sich!

Sie gehören zu den gewaltigsten Bauwerken der Antike und haben bis in die Gegenwart überlebt: die Pyramiden von Gizeh. Damit auch all jene Menschen, die noch nie in Ägypten waren, den Anblick der monumentalen Steingräber bewundern können, hat der Internetriese Google sie nun seinem Panoramadienst "Street View" hinzugefügt.

Wer mag, kann die mächtigen Bauten dort von allen Seiten betrachten und sich ein Bild ihrer Umgebung machen. Neben den Pyramiden selbst gibt es noch einige weitere interessante Dinge zu entdecken – die Sphinx beispielsweise. Und auch die nicht weit von den anderen Pyramiden entfernte Djoser-Pyramide, die als eines der ältesten noch erhaltenen Bauwerke des antiken Ägyptens gilt, kann über Googles Panoramadienst bewundert werden.

Google hat in den vergangenen Monaten immer wieder neue spektakuläre Panoramaaufnahmen in seinen Kartendienst Maps integriert. Für Motorsport-Fans hat der Internetgigant beispielsweise erst kürzlich den Red-Bull-Ring digitalisiert, Wanderer dürften sich über einen virtuellen Rundgang im Grand Canyon freuen. Und sogar virtuelle Spaziergänge in Japans Todeszone rund um die Atomruine Fukushima sind möglich. Lust bekommen? Weitere Street-View-Destinationen finden Sie in der Infobox.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.