27.01.2006 13:43 |

Stronach-Nachfolge

Pucher steht als BL-Präsident bereit

Die österreichische Fußball-Bundesliga hat einen praktisch designierten neuen Präsidenten. Martin Pucher, der Obmann des SV Mattersburg, bekundete am Freitag in Wien seine Bereitschaft, sich für das Amt und damit als Nachfolger des Anfang Dezember zurückgetretenen Magna-Gründers Frank Stronach zur Verfügung zu stellen.

Die Wahl des 49-jährigen Burgenländers erfolgt voraussichtlich Ende Februar auf einer außerordentlichen Hauptversammlung. Er begründet seine Entscheidung damit, dass die große Mehrheit der T- Mobile-Liga-Vereine (6:3 Klubpräsidenten) sich für ihn ausgesprochen hätte. Die Klubs hatten schon vor einer Woche für ihn plädiert, Pucher hatte aber um Bedenkzeit gebeten.

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten