Mi, 17. Juli 2019
13.06.2014 17:00

Mit Elektroautos

Startschuss für VW-Carsharing in Wien

Europas größter Autohändler, die Porsche Holding Salzburg, steigt jetzt in ein brandneues Geschäft ein. Chef Alain Favey: "In den nächsten Wochen starten wir in Wien mit Carsharing, vorerst für Studierende." Über die Stadt verteilte elektrisch betriebene Autos der Marke "VW Up" können von Studenten, die am Projekt teilnehmen, ausgeliehen werden. Im Laufe des Jahres will Favey das 'Campus Carsharing' dann sämtlichen Studenten mehrerer Unis ermöglichen.

Freilich hat die Porsche Holding, die dem deutschen VW-Konzern gehört und dessen Automarken weltweit in 23 Ländern verkauft, noch größere Pläne: "Ziel ist, unser neues Carsharing 2015 allen Wienern anzubieten!" In der Folge will man auch in anderen europäischen Städten expandieren. Favey stellt klar, den Markt für Carsharing nicht der Konkurrenz überlassen zu wollen.

In Wien ist z.B. bereits die Daimler-Tochter car2go mit 700 Smarts vertreten und die Deutsche-Bahn-Tochter Flinkster mit 50 Pkw. In Salzburg bietet die Rewe-Tochter EMIL Autos zum Ausborgen an. Österreichweit ist US-Riese Zipcar mit 200 mietbaren Fahrzeugen aktiv. Das Konzept: Die Autos stehen auf öffentlichen Parkplätzen bereit. Kunden können sie jederzeit nutzen und zahlen für ihre Fahrten etwa halb so viel wie mit einem Taxi.

Auch Konkurrent BMW gibt Gas
Favey muss sich mit der Umsetzung seines Plans aber beeilen, denn schon scharrt der nächste Mitbewerber in den Startlöchern: BMW gibt mit der eigenen Carsharing-Marke "DriveNow" Gas. Michael Fischer, Sprecher der DriveNow GmbH: "Mit 290.000 Kunden sind wir in Deutschland Nummer eins und prüfen aktuell den Start in diversen europäischen Städten. Ja, Wien ist auf der Liste!"

Alle Anbieter hoffen, damit vor allem die junge Zielgruppe ans Thema Auto heranzuführen. Favey: "Auch mein Sohn hat seine Autobegeisterung dank seiner Erfahrungen mit Carsharing."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schlimmste Shirts?
Über DIESES Trikot zerreißt sich das Netz das Maul
Fußball International
125-Jahr-Jubiläum
Vienna unterliegt Union Berlin zum Geburtstag 1:4
Fußball International
Sieg im Testspiel
Gladbach: Stefan „Anton aus Tirol“ Lainer trifft
Fußball International
Urlaubsfoto
Heiß! Juve-Supertechniker mit sexy Insta-Show
Fußball International
Stundenlange Sperre
Kilometerlanger Stau nach Lkw-Brand auf A4
Niederösterreich
Nicht im Kader
Shanghai siegt - Arnautovic nur auf der Tribüne
Fußball International
Für 22 Millionen
Tottenhams Trippier wechselt zu Atletico Madrid
Fußball International
„Der König der Löwen“
Mit krone.at tierisch tolle Preise gewinnen
Pop-Kultur

Newsletter