Do, 19. Juli 2018

Doppelt g'scheit

05.12.2005 17:06

Schildkröte mit zwei Köpfen entdeckt

Manchmal zeichnet die Feder der Natur besser als jeder Kartoonist, auch wenn's hier wahrscheinlich gar nicht als solcher gemeint ist: Ein Naturschützer fotografierte auf Costa Rica eine Baby-Schildkröte, die mit zwei Köpfen zur Welt kam. Das Tier ist kerngesund und kann die beiden Häupter sogar in unterschiedliche Richtungen bewegen.

Ende November muss es gewesen sein, als die kleine Schildkröte das Licht der Welt erblickte. WWF-Tierschützer Carlos Drews fotografierte das Tier an der Küste Costa Ricas. Für die Fehlbildung könnten einerseits giftige Substanzen in der Umwelt verantwortlich sein, andererseits reagieren Schildkröteneier auch besonders empfindlich auf Temperaturschwankungen.

Die beiden Köpfe des gepanzerten Meeresbewohners bewegen sich jedenfalls unabhängig, bzw. unterschiedlich voneinander. Weiters sollen die beiden Gehirne auch unterschiedliche Funktionen übernommen haben, wie z.B. die Steuerung der linken und rechten Flosse. Zu mehr Untersuchungen konnte es leider nicht kommen. Als WWF-Mann setzte der Fotograf die seltene Laune der Natur zuerst in ein Aquarium, danach aber bald wieder in den Pazifik, wo sich die Fische jetzt über den Alkoholgehalt im Meereswasser wundern werden, wenn sie Schildkrötenköpfe doppelt sehen...

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.