Sa, 18. August 2018

Tresor leer geräumt

04.12.2013 08:58

Supermarkt-Geschäftsführer brutal überfallen

Zu einem Großeinsatz ist die Polizei am Dienstag in Tirol ausgerückt: Zwei bislang unbekannte Täter überfielen einen Spar-Markt in Innsbruck. Dabei gingen sie äußerst brutal vor. Sie passten den Geschäftsführer zuvor vor seiner Wohnung ab und zwangen den Mann, mit ihnen zum Markt zu fahren. Dort musste er den Tresor öffnen. Die Täter räumten diesen leer und flohen mit ihrer Beute.

Die beiden Männer warteten gegen 19 Uhr bei der Wohnung des Geschäftsführers, bis dieser nach Hause kam. Dann stülpten sie ihm einen Plastiksack über den Kopf und drückten einen Gegenstand - möglicherweise eine Waffe - gegen seinen Hinterkopf. Anschließend fuhren die Täter mit ihrem Opfer zurück zum Supermarkt am Langen Weg.

Täter ließen Geschäftsführer gefesselt zurück
Dort musste der Geschäftsführer die beiden Männer zum Tresorraum führen und den Safe öffnen. Die Unbekannten räumten diesen leer, fesselten den Geschäftsführer und ergriffen die Flucht. Das Opfer konnte per Handy Hilfe holen. Der Mann wurde bei dem Überfall verletzt und erlitt einen schweren Schock.

Der angerichtete Schaden ist ersten Meldungen zufolge sehr hoch.
Eine Täterbeschreibung liegt nicht vor. Die Männer waren mit einem größeren, dunklen Auto unterwegs. Die sofort eingeleitete Alarmfahndung blieb bislang ohne Erfolg. Laut Informationen der Polizei war der Geschäftsführer bereits im März dieses Jahres Opfer eines Raubüberfalls geworden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.