31.10.2005 13:46 |

Drama bei Spiel

Norwegischer Fußballer erleidet Genickbruch

Dem norwegischen Fußball-Profi Dagfinn Enerly droht nach einem Genickbruch im letzten Saisonspiel bei Start Kristiansand die völlige Lähmung vom Hals abwärts. Wie sein Club Fredrikstad FK am bestätigte, ist der 31 Jahre alte Kapitän des Tabellen-Elften seit dem Sturz am Samstagabend bewegungsunfähig und wird im Osloer Ullevål-Krankenhaus behandelt.

Die behandelnden Ärzte kündigten fast zwei Tage nach dem Unglück am Montag die Operation des Fußballers an, machten aber keine Angaben über Hintergründe. Sie hatten noch kurz zuvor die Hoffnung geäußert, dass die Lähmungen möglicherweise nur durch Blutungen an der Bruchstelle hervorgerufen sein.

Sollten diese aufhören und der Druck auf die Nerven sich damit vermindern, habe der Spieler Aussicht auf Wiedererlangung seiner Bewegungsfähigkeit. Nachdem nun doch auf Operation entschieden wurde, hieß es lediglich, Enerly sei bei Bewusstsein und mit dem Eingriff einverstanden. Er habe erklärt, er wünsche keine detaillierten Informationen an die Öffentlichkeit.

Beim Kopfball zusammengestoßen
Enerly war beim 3:1-Auswärtssieg in Kristiansand mit einem Mannschaftskameraden beim Kopfball zusammengestoßen und aus großer Höhe mit dem Nacken aufgeprallt. Er blieb danach bewegungslos liegen. Start Kristiansand verlor durch die Niederlage im letzten Spiel die Meisterschaft an Vålerenga Oslo, während sich Fredrikstad den Verbleib in der ersten norwegischen Liga sicherte.

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten