29.10.2005 21:01 |

Deutsche Liga

Favoritensiege in der deutschen Bundesliga

Bayern München hat die Tabellenführung in der deutschen Bundesliga auch nach der 11. Runde verteidigt. Beim 2:1 in Köln hatte der Meister aber mehr Mühe als gedacht. Den Münchenern auf den Fersen bleiben Werder Bremen nach einem 4:1 daheim gegen Frankurt und der HSV, der im eigenen Stadion Schalke 1:0 bezwang.

Die Münchener musste einige Zeit einem Rückstand nachlaufen. Scherz hatte in der ersten Hälfte für das 1:0 der Kölner gesorgt. Lucio und Ballack per Kopf drehten die Partie im zweiten Spielabschnitt. Glück hatten die Bayern, als ein Hands im Strafraum von Lucio knapp vor Schluss nicht geahndet wurde.

Souverän präsentierten sich die Bremer, die ein frühes 0:1 wegsteckten und mit dem 4:1 gegen Frankfurt (ohne Weissenberger und Lexa) weiter nur zwei Zähler Rückstand auf die Bayern haben. Zweiter Verfolger des Meisters ist der HSV, der im Schlager gegen Schalke dank eines Mahdavikia-Treffers siegreich blieb.

Macho nur Ersatz - Stranzl spielt Remis
Ohne Teamgolie Jürgen Macho kam Kaiserslautern gegen Leverkusen daheim nicht über ein 2:2 hinaus. Martin Stranzl erkämpfte mit seinem VfB Stuttgart gegen Hertha in einer dramatischen Partie ein 3:3. Die zuletzt erfolgsverwöhnten Gladbacher mussten sich Dortmund 1:2 geschlagen geben. Duisburg verschaffte sich mit einem 1:0 gegen Wolfsburg Luft im Abstiegskampf.

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten