17.07.2013 01:01 |

Schnabel statt Maul

Forscher finden 2,5 Tonnen schweren Dino mit Hörnern

In Nordamerika haben Wissenschaftler die Überreste eines Horndinosaurier (Bild) entdeckt, der ein Maul in Form eines riesigen Schnabels, einen knöchernen Nackenschild und zwei lange Hörner hatte. Das vierbeinige Tier namens Nasutoceratops titusi habe vor rund 76 Millionen Jahren gelebt, berichten die Forscher.

Der Name Nasutoceratops steht für großnasig (nasutus) und Horngesicht (ceratops). Den Artnamen titusi trägt der Pflanzenfresser zu Ehren des amerikanischen Paläontologen Alan Titus.

Art ist mit dem Triceratops verwandt
Der nun entdeckte Dino war etwa fünf Meter lang und wog rund 2,5 Tonnen. Er ist mit dem bekannten Triceratops verwandt, einem rund zehn Meter langen Horndinosaurier, der ebenfalls in Nordamerika lebte, berichtet ein Team um Scott D. Sampson von der Universität Utah in den "Proceedings B" der britischen Royal Society.

Der Fundort gehörte zu Urzeiten dem Inselkontinent Laramidia an, wo viele Horndinosaurier aus der Gruppe der sogenannten Centrosaurinae lebten. Während der Kreidezeit hatte eine Überschwemmung zur Teilung Nordamerikas geführt, die östliche Landmasse war von der westlichen namens Laramidia getrennt.

Erst zweiter Hornsaurier-Fund in Laramidias
Bisher wurden 15 der 17 identifizierten Centrosaurinae-Arten in der nördlichen Region von Laramidia gefunden, eine lebte in China. Der Nasutoceratops ist erst der zweite Fund eines Horndinosauriers vom Südteil Laramidias.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol