08.07.2013 12:26 |

Gelungener Testflug

SpaceX-Rakete landet wieder am Ort des Starts

Das private US-Raumfahrtunternehmen SpaceX arbeitet schon seit einiger Zeit an einer wiederverwendbaren Rakete, die nach dem Flug wieder zur Erde zurückkehren und dort stehend landen kann. "Grasshopper" heißt das Projekt, bei dem den Entwicklern bei einem Test Mitte Juni ein neuer Höhenrekord gelungen ist. Jetzt hat SpaceX ein Video des Flugs und der Landung veröffentlicht.

Die Bilder zeigen, wie die experimentelle "Grasshopper"-Rakete am Testgelände in McGregor (Texas) nach dem Start bis in eine Höhe von 325 Metern steigt, kurz in der Luft zu stehen scheint und dann wieder langsam und kontrolliert zur Startbasis zurückkehrt, um dort auf ihren vier Füßen zu landen. Obwohl der Testflug bei relativ starkem Wind stattfand, habe sich die Rakete aufrecht gehalten und sei wieder sicher auf ihrem Startplatz gelandet, zeigte sich SpaceX-Chef Elon Musk begeistert.

Aufgenommen hat SpaceX den rund 1:10 Minuten dauernden Testflug mit einem sogenannten Quadrocopter aus der Vogelperspektive. Laut Angaben des Raumfahrtunternehmens sorgten spezielle neue Sensoren dafür, dass der Flug beeindruckend ruhig aussah und die Landung präziser erfolgte als bei den bisherigen "Grasshopper"-Testflügen.

Der 33,5 Meter hohe "Grashüpfer" besteht aus einer ersten Stufe einer Falcon-9-Rakete mit nur einem Triebwerk, die auf Stützen aus Stahl und Aluminium mit hydraulischen Dämpfern steht und daher beim Start keine Abschussrampe benötigt. "Grasshoper" soll laut SpaceX-Angaben eine neue Generation von wiederverwendbaren Raketen einläuten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol