19.06.2013 15:04 |

Zeitraffer-Video

Webcam-Aufnahme zeigt Ausbruch des Popocatepetl

Der mexikanische Vulkan Popocatepetl hat am Montag eine mehr als vier Kilometer hohe Aschewolke ausgestoßen. Eine Webcam, die auf den 5.462 Meter hohen Berg gerichtet war, filmte den Ausbruch mit - die Website "Webcams de Mexico" hat die Aufnahmen nun in Form eines Zeitraffer-Videos veröffentlicht.

Der Ausbruch, der im Clip mittels Zeitraffer auf 30 Sekunden komprimiert wurde, dauerte in Wirklichkeit rund zwölf Minuten. Bei der Eruption sei glühendes Gestein bis zu zwei Kilometer aus dem Krater des Popocatepetl - "rauchender Berg" in der Sprache der Azteken - herausgeschleudert worden und habe an den Berghängen mehrere kleine Brände entfacht, teilte das Zentrum für Katastrophenschutz mit Sitz in Mexiko-Stadt mit.

Die Eruption sei noch in 25 Kilometern Entfernung zu hören gewesen, zitierte die Zeitung "La Jornada" Anrainer. Das sei seit zweieinhalb Jahren nicht mehr passiert.

Vulkan seit Wochen verstärkt aktiv
Der rund 60 Kilometer südöstlich von Mexiko-Stadt gelegene Popocatepetl ist nach längerer Ruhe seit mehreren Wochen wieder verstärkt aktiv. Die bisher letzte große Eruption ereignete sich im Jahr 2000. Damals mussten Tausende Menschen aus gefährdeten Gebieten in Sicherheit gebracht werden.

2007, 2011 und zuletzt im April dieses Jahres kam es zu Eruptionen mit teilweise kilometerhoch steigenden Aschewolken. Über dem Gipfel des Vulkans, dessen Krater 300 Meter tief ist und einen Durchmesser von 850 Metern hat, ist seit Wochen fast immer eine Rauchwolke zu sehen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.