Do, 18. Oktober 2018

Aus und vorbei

30.09.2005 12:14

Austria trotz Sieg out!

Die Austria kann sich ab sofort voll auf die Meisterschaft konzentrieren. Gegen Viking Stavanger reichte es nur zu einem 2:1-Sieg. Durch die Auswärtstor-Regel sind die Veilchen damit ausgeschieden.

Das Spiel begann mit einem Schock für die Austria: bereits nach 12 Minuten besorgte Nygaard nach einer Unachtsamkeit der Austria-Abwehr das 1:0 für die Norweger.

Damit waren die Austrianer nach der 0:1-Auswärtsniederlage gefordert, mindestens drei Tore zu schießen.

Tor Nummer eins fiel schon bald nach dem Rückstand: in der 21. Minute war Rushfeldt zur Stelle und köpfelte zum Ausgleich ein. Danach lief das Spiel aber wie schon in den letzten Wochen alles andere als geschmiert und mit dem Remis ging es in die Kabine.

Hälfte zwei begann dann gleich mit einem Paukenschlag: Lasnik besorgt in der 47. Minute per Heber über Stavanger-Keeper Basso das 2:1. Ab diesem Zeitpunkt verabsäumte die Austria aber nachzusetzen.

Stange verhindert Aufstieg
In der 53. Minute musste Regisseur Ceh für Mila das Feld räumen, zehn Minuten später musste der starke Lasnik verletzt vom Feld. Für ihn kam Kiesenebner, der in der 81. Minute auch die Entscheidung am Fuß hatte: sein Weitschuss aus 20 Metern klatscht aber von der Stange ins Feld zurück.

Danach rannte die Austria vergeblich an. Die Norweger igelten sich am eigenen Strafraum ein und der Austria fehlte es an Ideen und Durchsetzungsvermögen, um den Abwehrriegel zu knacken. Mit einem Gesamtscore von 2:2 ist die Austria aus dem Uefa-Cup ausgeschieden.

Nach dem GAK-Debakel in Straßburg ist die Uefa-Cup-Saison (so Rapid über den dritten Platz in der Champions League Gruppenphase nicht noch den Aufstieg schafft) für Österreich gelaufen. Ob zugleich auch die Amtszeit des Austria-Trainerduos Stöger/Schinkels abgelaufen ist werden wohl die nächsten Tage zeigen.

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.