So, 22. Juli 2018

Wieder nix

28.09.2005 11:20

Rapid verliert bei Juventus 0:3

Zu spät legte Rapid den Respekt vor Italiens Meister Juventus Turin ab: als man sich nach 60 Minuten endlich schöne Offensiv-Aktionen zutraute, stand es bereits 1:0 für die Gastgeber, die am Ende durch zwei weitere Tore noch 3:0 siegten.

Das Spiel begann wie auf einer schiefen Ebene: Angriff um Angriff rollte auf das Rapid-Tor zu, allerdings hielten sich die Großchancen für Juventus zunächst in Grenzen, da Rapids Verteidigung gut stand und kaum mehr als Weitschüsse zuließ. In der 10. Minute wurde es erstmals gefährlich, aber Emersons Schuss verfehlte knapp das Ziel.

Praktisch im Gegenzug die erste gelungene Aktion der Rapidler, aber Akagündüz vergibt vom Strafraumeck überhastet. Danach spielte aber praktisch nur noch Juve: Payer rettet vor Trezeguet, Camoranesi knallt aus elf Metern ans  Außennetz und in der 27 Minute ist es dann Trezeguet, der aus fünf Metern völlig ungedeckt zum 1:0 abstauben kann.

Rapid wacht auf
In der zweiten Hälfte schaltete Juve zunächst einen Gang zurück, was beinahe ins Auge gegangen wäre, denn plötzlich traute sich Rapid mehr zu und kam zu guten Chancen: zunächst kann Abbiati einen Lawaree-Schuss abwehren, dann knallt Hlinka über das Juve-Tor.

In dieser Phase ließ sich Juve weit zurückfallen und lauerte auf Konter - was schließlich auch zum 2:0 führte: Zunächst kann Payer noch allein gegen Ibrahimovic klären (75.), in der 80. Minute dreht Payer einen Volley von Del Piero spektakulär über die Latte, aber in der 81. Minute dann die Entscheidung: Mutu bezwingt aus einem Konter den hervorragend disponierten Rapid-Schlussmann (81.).

Zaubertor von Ibrahimovic
Und in der 86. Minute krönte schließlich auch noch Stürmer-Star Zlatan Ibrahimovic, der von den Rapidlern nie richtig unter Kontrolle gebracht werden konnte, seine großartige Leistung. Eine Flanke von Nedved verwandelt der Schwede mittels Volley-Aufsitzer zum Endstand von 3:0 für Juventus.

Bayern feiern zweiten Sieg
Als Minimalisten bewiesen sich einmal mehr die Bayern. Im Heimspiel gegen Brügge reichte ein Treffer von Demichelis in der 31. Minute zum 1:0-Sieg und um punktegleich mit Juventus die Spitzenposition in der Gruppe A einzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.