17.04.2013 13:59 |

Liebe und Rebellion

"Ginger und Rosa": Pubertät mitten im Kalten Krieg

Mädchen beim Knutschen, Mädchen beim ersten Rauchen, Mädchen angesichts der atomaren Katastrophe: Regisseurin Sally Potter ("Orlando") verschränkt in ihrem neuen Werk "Ginger und Rosa" eine pubertär überspannte Coming-of-Age-Geschichte im Jahr 1962 mit den politischen Protesten der Zeit angesichts der Kuba-Krise. Jazz durchzieht das Land ebenso wie die Angst vor der atomaren Zerstörung. Und die kleine Welt bricht angesichts der großen Bedrohung zusammen. Ab 19. April im Kino.

Grundsätzlich scheint die Freundschaft von Ginger (Elle Fanning) und Rosa (Alice Englert) einer klassischen Teenagerbeziehung zu entsprechen, in der die beiden ihre Jeans in der Badewanne hauteng werden lassen, man zusammen ausgeht und erste Erfahrungen mit Buben sammelt. Das gefällt vor allem Gingers besorgter Mutter Natalie (Christina Hendricks) nicht, während der libertäre Vater Roland (Alessandro Nivola) den Entspannten gibt.

Als die Eheprobleme von Natalie und Roland jedoch überhandnehmen und Roland mit Rosa eine Affäre beginnt, steigert sich die handelsübliche Verunsicherung der Jugend bei Ginger zu einer fundamentalen Erschütterung, die durch die weltpolitischen Ereignisse in einer Wechselwirkung gesteigert werden. In diesen Sequenzen brilliert die erst 15-jährige Fanning mit Feinfühligkeit und großer Fragilität.

Das sagt "Krone"-Kinoexpertin Christina Krisch zum Film:
Pubertär-revolutionäres Aufbegehren gegen die Diktatur des Angepassten – untermalt von der Musik von Dave Brubeck – und das Wettrüsten der Supermächte: ein atmosphärisch bestechendes Zeitporträt im London der Nachkriegszeit, das jugendliches Ungestüm gegen die Ignoranz der älteren Generation setzt, dezent feministische Töne anklingen lässt und zudem toll besetzt ist mit zwei von Hollywoods derzeit talentiertesten Nachwuchsstars. Diese Mädels haben Charisma!

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.