So, 22. Juli 2018

Spanische Liga

23.09.2005 10:49

Real schießt sich aus der Krise

Mit einem 3:1-Sieg über Athletic Bilbao in der spanischen Fußball-Liga hat Real Madrid seiner jüngsten Niederlagenserie ein Ende gesetzt. "Für uns fängt die Saison jetzt erst richtig an", sagte der zuletzt in die Kritik geratene Trainer Vanderlei Luxemburgo am Donnerstagabend erleichtert.

Der erste Real- Sieg nach drei Niederlagen in Folge wurde allein durch das verunglückte Debüt des Engländers Jonathan Woodgate überschattet.

Der Innenverteidiger, der nach 17-monatiger Verletzungspause erstmals in einem Pflichtspiel das Trikot der "Königlichen" trug, brachte durch ein Eigentor in der 24. Minute die Gäste in Führung. Nach der Pause sah der 25-Jährige wegen Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Das Publikum im Bernabéu-Stadion verabschiedete den Pechvogel mit Applaus in die Kabinen. Woodgate war 2004 für eine Ablöse von 22 Millionen Euro von Newcastle United nach Madrid gewechselt, hatte aber wegen einer Serie von Verletzungen nicht eingesetzt werden können.

Der Rekordmeister schien nach dem 0:1-Rückstand zur Pause auf eine neue Blamage zuzusteuern. Die Wende leitete Guti ein. Der Edelreservist wurde in der zweiten Hälfte für den formschwachen Thomas Gravesen eingewechselt und brachte neuen Schwung ins Spiel. Der brasilianische Jungstar Robinho (52.) erzielte mit seinem ersten Treffer im Real-Trikot den Ausgleich. Kapitän Raúl (64./68.) stellte mit einem Doppelschlag den Sieg der Madrilenen sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.