Di, 21. August 2018

Spanische Liga

22.09.2005 13:24

Barcelona völlig von der Rolle

Der spanische Fußballmeister FC Barcelona ist derzeit nur ein Schatten seiner selbst. Die Katalanen erreichten nach einer schwachen Darbietung im Punktspiel am Mittwochabend gegen den FC Valencia nur ein 2:2 (1:0) und fielen in der Primera División auf den zehnten Rang zurück. Der Franzose Ludovic Giuly (44. Minute) hatte "Barça" in Führung gebracht, aber David Villa (52./53.) drehte innerhalb von 60 Sekunden den Spieß um.

Zuerst verwandelte der Torjäger einen umstrittenen Foulelfmeter, dann nutzte er ein Geschenk von Torwart Víctor Valdés zur Führung. Der Barça-Keeper hatte den Stürmer angeschossen, und von dessen Körper trudelte der Ball ins Tor. Auf der Gegenseite revanchierte sich Valencias Torhüter Santiago Cañizares für die Gabe. Er ließ nach einer harmlosen Flanke den Ball vor die Füße von Deco (80.) fallen, der unbedrängt zumindest noch den Ausgleich erzielen konnte.

Während sich die großen Clubs FC Barcelona und Real Madrid in einer Formkrise befinden, sorgen die kleinen für Furore. Aufsteiger Celta de Vigo eroberte mit einem 2:1-Sieg beim Champions-League-Teilnehmer FC Villarreal die Tabellenführung. Der bisherige Spitzenreiter FC Getafe erreichte gegen Real Mallorca nur ein 1:1. Damit fiel das Team von Trainer Bernd Schuster auf den zweiten Rang zurück.

Die Elf aus der Madrider Vorstadt hatte nach einer tollen Leistung vier Minuten vor dem Abpfiff durch einen Volleyschuss des Mallorquiners Fernando Navarro aus über 40 Metern den Ausgleich hinnehmen müssen. "Das war ein Treffer wie aus einer anderen Welt", meinte Trainer Schuster anerkennend.

Das könnte Sie auch interessieren

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.