Mo, 21. Jänner 2019

Tapfer gekämpft

15.09.2005 10:27

Bayern besiegen Rapid 1:0

Rapid kämpfte im ersten Champions League Spiel über lange Strecken tapfer und hielt mit den großen Favoriten von Bayern München brav mit. Am Ende kostete aber viel Pech und ein vergebener Elfmeter den Grün-Weißen zumindestens einen Punkt. Ein Abstaubertor von Guerrero sicherte den Bayern einen glanzlosen 1:0-Sieg.

In der ersten Hälfte hatten die Bayern über die meiste Zeit das Spiel im Griff, ohne großartig zu glänzen, oder zu Chancen zu kommen. Nur in der 27. Minute gelang es Scholl mit einem Traumpass auf Pizzaro die sicher stehende Rapid-Abwehr auszuhebeln, aber Payer konnte gegen den peruanischen Bayern-Stürmer bravurös retten.

Ende der ersten Halbzeit hatten die Bayern dann gleich mehrmals Glück, nicht in Rückstand zu geraten: zwei Mal Hofmann und ein Mal Kincl aus kürzester Distanz vergaben.

Abstaubertor bricht Rapid das Genick
Die zweite Hälfte begann zunächst genauso: Hofmann-Freistoß an die Latte, der Ball springt zurück ins Feld und Dober köpfelt nochmals an die Latte. Das sollte aber die letzte Rapid-Chance für längere Zeit gewesen sein.

In der 60. Minute die spielentscheidende Szene: Lucio flankt von links, Makaays Kopfball kann von Payer nur kurz weggeschlagen werden und der kurz zuvor eingewechselte Guerrero staubt vom Fünfer ab.

Valachovic vergibt Elfer
Danach zogen sich die Bayern zurück und lauerten auf Konter. Beinahe wäre diese Taktik aber ins Auge gegangen, denn in der 80. Minute schindet Akagündüz mit einer Schwalbe einen Elfer heraus. Valachovic, der Torschütze vom Moskau-Spiel, rollt den Ball aber neben das Tor - Erleichterung bei den Bayern, die schon ihre Felle davon schwimmen sahen.

Damit war das Spiel praktisch vorbei - Makaay vergab in der 87. Minute noch einen Sitzer - allein auf Payer zulaufend schupft er den Ball weit über die Torlatte.

Am Ende steht ein glanzloser Sieg der Bayern. Rapid hätte sich aufgrund der zahlreichen besseren Chancen zumindestens einen Punkt verdient - musste aber Lehrgeld in der höchsten Spielklasse zahlen. Vielleicht hat man die Lehren im nächsten Spiel in Turin (27. September) dann schon aus dieser Partie gezogen...

Spielplan
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
0:1
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
2:3
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
3:1
SC Freiburg
FC Augsburg
1:2
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
0:1
Werder Bremen
RB Leipzig
0:1
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
4:3
Leicester City
AFC Bournemouth
2:0
West Ham United
FC Liverpool
4:3
Crystal Palace
Manchester United
2:1
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
3:0
Cardiff City
Southampton FC
2:1
FC Everton
FC Watford
0:0
FC Burnley
Arsenal FC
2:0
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
2:0
FC Sevilla
SD Huesca
0:3
Atletico Madrid
Celta de Vigo
1:2
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
3:2
FC Turin
Udinese Calcio
1:2
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
0:0
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
9:0
EA Guingamp
AS Monaco
1:5
Racing Straßburg
Olympique Nimes
0:1
FC Toulouse
Stade de Reims
1:1
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
1:2
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
3:2
Goztepe
Antalyaspor
0:0
Kayserispor
Galatasaray
6:0
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
2:2
CD Tondela
Sporting CP
2:1
FC Moreirense
CD Santa Clara
0:1
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
3:0
FC Utrecht
PEC Zwolle
3:1
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
2:4
VVV Venlo
FC Groningen
3:0
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
2:1
KV Kortrijk
AS Eupen
4:1
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
1:1
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
1:2
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
1:2
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
0:0
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
3:0
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.