Bei 180 km/h!

Reifen von Boeing 737-800 beim Start geplatzt

Ausland
11.07.2024 11:04

Beim Start eines Flugzeugs von American Airlines hat es im US-Bundesstaat Florida erneut einen brenzligen Zwischenfall mit einer Boeing-Maschine gegeben: Kurz bevor sie abheben sollte, platzte der Reifen. Der Start musste abgebrochen werden. 

Dieser neuerliche Vorfall in der Pannenserie dürfte das Vertrauen in den Flugzeughersteller wohl nicht steigern: Die Maschine des Typs 737-800 war am Mittwoch gerade im Begriff, sich vom Airport in Tampa in die Lüfte zu schwingen, als der Reifen zerfetzt wurde. In einem Video, das auf YouTube veröffentlicht wurde, sieht man Flammen und wie Trümmer auf die Startbahn geschleudert werden. 

Hier sehen Sie das Video von der Panne: 

Maschine hatte schon auf 180 km/h beschleunigt
Das Flugzeug soll schon auf rund 180 Kilometer pro Stunde beschleunigt haben, als der Reifen platzte, wie Flightradar24 berichtete. Der Start wurde sofort abgebrochen, Feuerwehrwagen eilten zur Startbahn. Zum Zeitpunkt des Vorfalls waren 174 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder an Bord, niemand wurde verletzt. Die Fluggäste mussten ihre Reise auf einem Ersatzflug fortsetzen.

Airline entschuldigt sich für „mechanisches Problem“
American Airlines erklärte: „Bei American Airlines Flug 590 von Tampa (TPA) nach Phoenix (PHX) gab es vor dem Abheben ein mechanisches Problem auf der Startbahn. Die Passagiere konnten das Flugzeug sicher verlassen und wurden mit Bussen zum Terminal gebracht. Wir möchten die Reisepläne unserer Kunden nicht stören und entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten, die dadurch entstanden sein könnten.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele