Radler schwer verletzt

Alko-Lenker verursacht mehrere Kollisionen am Ring

Wien
25.06.2024 13:10

Mit gefährlichen Überholmanövern mitten auf der Wiener Ringstraße machte ein 40-Jähriger Montagabend auf sich aufmerksam. Dabei wurde ein Radfahrer schwer verletzt.

Teilweise fuhr der Verdächtige auf mit überhöhter Geschwindigkeit sogar über die Straßenbahnlinien, um die Linksabbieger zu überholen. Kurz darauf verlor er die Kontrolle über den Wagen, kam von der Fahrbahn ab und zielte auf die Fußgängerzone vor dem Denkmal der Republik.

Kollision mit Pkw
Glücklicherweise reagierten die Passanten blitzschnell und konnten dem 40-Jährigen gerade noch ausweichen. Kurze Zeit später kollidierte er mit einer Pkw-Lenkerin (50). Sie blieb unverletzt. Am Auto selbst entstand ein Totalschaden.

Fluchtversuch zu Fuß
Doch auch hier setzte der 40-Jährige seine Fahrt fort und verursachte eine weitere Kollision. Diesmal mit einem 23-jährigen Fahrradfahrer. Er wurde schwer verletzt. Daraufhin flüchtete der Verdächtige zu Fuß weiter. Allerdings gelang es den Polizisten, den 40-Jährigen festzunehmen. 

Kann sich an nichts erinnern
Der Alkotest ergab einen Wert von 1,44 Promille. Der Führerschein wurde vor Ort vorläufig abgenommen. Bei der Vernehmung gab er an, sich an die meisten Vorfälle gar nicht erinnern zu können. Er befindet sich derzeit in einer Justizanstalt.

Es folgen Anzeigen wegen absichtlich schwerer Körperverletzung, schwerer Sachbeschädigung sowie der vorsätzlichen Gemeingefährdung. Der verletzte Radfahrer wurde mit dem Verdacht mehrerer Brüche in ein Spital gebracht.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele