Mangel in Salzburg

Ärzte für Pflichtschulen gesucht: 36 Stellen offen

Salzburg
20.06.2024 11:00

An Salzburgs Pflichtschulen fehlen Mediziner: Die schulärztliche Untersuchung ist längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Die SPÖ fordert Verbesserungen. 

Der Ärztemangel trifft längst auch die Salzburger Pflichtschulen: Die Unterbesetzung sorgte schon im Vorjahr für einen Aufschrei und eine dringliche Landtagsanfrage der SPÖ.

Ursachen sind einerseits der allgemeine Medizinerengpass, aber auch Gehaltsunterschiede zur gleichen Arbeit an Bundesschulen. Ruth Wagner vom schulärztlichen Dienst der Landessanitätsdirektion: „Es wird wichtige Präventionsarbeit geleistet.“ Vom Sehtest bis zur Impfung werden verschiedene Checks angeboten.

19 Stellen heuer nachbesetzt
Die beruhigende Nachricht: Es tritt Besserung ein. Heuer konnten 19 Schularzt-Stellen nachbesetzt werden. In der Stadt und im Lungau sind damit alle Standorte versorgt, im Tennengau fehlen eine, im Pinzgau vier, im Pongau fünf und im Flachau 26 Schulen. „Die Situation hat sich auch verbessert, weil es in der Stadt eine neue Kooperation mit der Kinderklinik gibt“, heißt es im Büro von Landesrätin Daniela Gutschi.

Kritikern geht das aber noch viel zu langsam. „Die Schule ist der beste Ort, um früh mit Gesundheitsförderung zu beginnen“, so die SPÖ-Abgeordnete Bettina Brandauer. Im Landtag wurde dazu am Mittwoch ein Fünfparteienantrag beschlossen. Die Landesregierung soll zumindest einmal im Jahr eine schulärztliche Untersuchung sicherstellen und für Ärzten in Pension den Schuldienst verlockend machen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele