Di, 23. Oktober 2018

Evolution erforscht

17.10.2012 14:27

Zähne und Kiefer sind gemeinsam entstanden

Im Lauf der Evolution sind die Zähne gemeinsam mit dem Kiefer entstanden - oder zumindest kurz danach. Zu diesem Schluss kommt ein internationales Forscherteam, das per Teilchenbeschleuniger Fossilien eines urzeitlichen Panzerfischs untersuchte, wie das Paul Scherrer Institut (PSI) in Villigen in der Schweiz am Mittwoch mitteilte.

Ob es frühe Wirbeltiere mit Kiefer, aber ohne Zähne gegeben hat, war bisher umstritten. Paläontologen hatten angenommen, dass die Tiere ihre Beute mit kräftigen, scherenartigen Kiefern fingen.

Nun konnten Forscher des PSI gemeinsam mit britischen und australischen Kollegen nachweisen, dass der urzeitliche Fisch Compagopiscis bereits Zähne besessen hat, berichteten die Wissenschaftler. Er ist einer der frühesten Fische auf der Erde mit einem Kiefer.

Mithilfe der Synchrotron Lichtquelle Schweiz am PSI, einer Quelle für sehr starkes Röntgenlicht, wurden dreidimensionale Mikroskopbilder von versteinerten Compagopiscis aufgenommen. Dies machte Aufbau und Entwicklung der Zähne und des Kiefers sichtbar, inklusive Gewebe, Zellen und Wachstumslinien.

Debatte über Ursprung der Zähne beendet
"Dann haben wir Vergleiche mit der Embryonalentwicklung heutiger Wirbeltiere angestellt", wird Erstautor Martin Rücklin von der Universität Bristol in der Mitteilung zitiert. "So konnten wir zeigen, dass Panzerfische, zu denen der untersuchte Fisch gehört, Zähne hatten." Diese Ergebnisse würden laut den Wissenschaftlern die Debatte über den Ursprung von Zähnen wohl beenden. Die Studie wurde im Fachblatt "Nature" veröffentlicht.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.