„Krone“-Kommentar

Rekordkurse der Rüstungsindustrie

Kolumnen
17.05.2024 06:15

Was uns bewegt, das spiegeln die Medien wider. Noch nicht lange her, da beherrschten die Klimaängste die Schlagzeilen. Und heute? Heute haben sich andere Themen vorgedrängt. Von „Rüstungsindustrie“ ist da plötzlich die Rede, von Kampfdrohnen und Raketen mit besonderer Reichweite und Durchschlagskraft. Ja, die Zeiten haben sich dramatisch geändert.

Das Stockholmer Friedensforschungsinstitut hat einen neuen Rekordwert für die globalen Militärausgaben festgestellt, es dreht sich um mehr als 2,2 Billionen US-Dollar. Unvorstellbar viel, der Höhenflug der Rüstungsindustrie wird anhand der Aktienkurse vielleicht begreifbarer. Der US-Konzern Lockheed Martin ist in einem Jahr um 157 Prozent mehr wert geworden, in den letzten drei Jahren gar um 733 Prozent.

Aber auch Europa rüstet zügig auf: Der Kurs der deutschen Waffenschmiede Rheinmetall ist in einem Jahr um 94 Prozent gestiegen, in den letzten drei Jahren um 502 Prozent. Oder die deutsche Hensoldt-Gruppe in einem halben Jahr um 81 Prozent. Die USA, China, Russland, Indien und Saudi-Arabien stehen für 63 Prozent der globalen Rüstungsausgaben.

Natürlich, man könnte diese gigantischen Beträge sinnvoller für die Menschheit investieren, aber so ist die Welt nun einmal nicht.

Nach einer Generation, die den Krieg nur vom Hörensagen kennt, klopft die Rüstungsindustrie auch in Europa an die Tür - es ist nicht zu überhören, so laut ...

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele