Parteien im Wahlkampf

Im Parlament geht‘s rund: „Keine dummen Menschen“

Politik
15.05.2024 11:29

In der letzten Plenarwoche vor der EU-Wahl haben die Parteien noch einmal versucht, ihre Inhalte unter das Volk zu bringen. Besonders beim Thema Vermögenssteuer ging es heiß her. Während SPÖ und Grüne diese bewarben, sprachen sich ÖVP, FPÖ und NEOS klar dagegen aus. ÖVP-Klubchef August Wöginger prophezeite bei einer derartigen Steuer einen Abfluss des Kapitals bei entsprechenden Abgaben: „Das sind doch keine dummen Menschen, diese Milliardäre.“

SPÖ-Finanzsprecher Jan Krainer begründete eine Vermögenssteuer unter anderem damit, dass die Reichen „und das nicht einmal die dreistesten“ nur die Hälfte der Steuern normaler Arbeiter zahlten: „Warum stellt man sich schützend vor die, denen es eh besonders gut geht im Leben?“, fragte der rote Finanzsprecher die ÖVP.

Die Grünen bewarben über ihren Sozialsprecher Markus Koza eine Vermögenssteuer.

Jan Krainer (SPÖ), Dagmar Belakowitsch (FPÖ), Sepp Schellhorn (NEOS) und August Wöginger (ÖVP, v.l.): Beim Thema Vermögenssteuer ging es am Mittwoch im Parlament heiß her. (Bild: Krone KREATIV/APA)
Jan Krainer (SPÖ), Dagmar Belakowitsch (FPÖ), Sepp Schellhorn (NEOS) und August Wöginger (ÖVP, v.l.): Beim Thema Vermögenssteuer ging es am Mittwoch im Parlament heiß her.
ÖVP-Klubchef August Wöginger und Jugendstaatssekretärin Claudia Plakolm (ÖVP) (Bild: APA/HELMUT FOHRINGER)
ÖVP-Klubchef August Wöginger und Jugendstaatssekretärin Claudia Plakolm (ÖVP)

Österreich habe sicher kein Problem mit einer zu geringen Steuerlast, replizierte Staatssekretärin Claudia Plakolm (ÖVP).

Zitat Icon

Warum stellt man sich schützend vor die, denen es eh besonders gut geht im Leben?

SPÖ-Finanzsprecher Jan Krainer in Richtung ÖVP

Die von der SPÖ erwarteten Einnahmen aus Vermögenssteuern seien „Phantasiezahlen“. Stattdessen solle man überlegen, wie man die Steuern für jene, die jeden Tag arbeiten gehen, senken könne.

ÖVP-Klubchef August Wöginger doppelte nach: „Mit der ÖVP wird es keine Vermögens- und Erbschaftssteuern geben, damit das jetzt klargestellt ist.“ Wöginger prophezeite einen Abfluss des Kapitals bei entsprechenden Abgaben: „Das sind doch keine dummen Menschen, diese Milliardäre.“

Zitat Icon

Mit der ÖVP wird es keine Vermögens- und Erbschaftssteuern geben, damit das jetzt klargestellt ist.

ÖVP-Klubobmann August Wöginger

„Reichenbashing“
Klar gegen Vermögenssteuern sprachen sich auch die NEOS aus: „Sie haben keine Ahnung, wie die Wirtschaft funktioniert“, teilte der Abgeordnete Gerald Loacker der SPÖ mit. Lieber sprachen die NEOS ohnehin darüber, wo man über Einsparungen Gelder frei machen könnte, nämlich über die Länder. Dort anzusetzen sei sinnvoller als ein „Reichenbashing“, meinte der Mandatar Josef Schellhorn.

Zitat Icon

Sie haben keine Ahnung, wie die Wirtschaft funktioniert.

NEOS-Abgeordneter Gerald Loacker in Richtung SPÖ

FPÖ ortet Neiddebatte
Auch nichts von Vermögenssteuern hält die FPÖ. Sozialsprecherin Dagmar Belakowitsch erkannte eine Neiddebatte: „Ob der Herr Benko bevorzugt wurde, das interessiert die Leute überhaupt nicht.“ Außerdem habe man dafür Richter. Interessant für die Bevölkerung sei deren Wohlstandsverlust und der wiederum sei von der Regierung verursacht worden, begonnen mit den Maßnahmen während der Corona-Pandemie.

Zitat Icon

Ob der Herr Benko bevorzugt wurde, das interessiert die Leute überhaupt nicht.

FPÖ-Sozialsprecherin Dagmar Belakowitsch

COFAG-U-Ausschuss als Anlass für Debatte
Quasi Anlass für die Debatte war der Abschluss des COFAG-U-Ausschusses, der für SPÖ und Grüne eine Schieflage zu Gunsten der Reichen im Land gezeigt hat. Die Grün-Mandatarin Nina Tomaselli wies auf den Fall Rene Benko hin, wo ja nicht nur Anleger und Investoren, sondern auch kleine Unternehmer und die Steuerzahler draufzahlen müssten. Dabei habe die Finanz über Jahre nur zugeschaut und auch die Politik habe Benko geholfen. SPÖ-Mandatarin Michaela Schmidt sah die Arbeit der Finanzbehörden durch die Politik behindert.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele