So, 21. Oktober 2018

Eishockey-Liga

14.10.2012 20:34

Leader VSV gewinnt Derby, Siege für "Caps" und "Bullen"

Der Villacher SV hat am Sonntag die Position als Nummer eins der Liga und im Bundesland souverän untermauert. Die "Adler" gewannen in Klagenfurt das 294. Kärntner Derby gegen Vizemeister KAC mit 5:2 und verteidigten damit den Zwei-Punkte-Vorsprung an der Spitze der Erste Bank Eishockey Liga. Die Vienna Capitals drehten bei Znojmo einen 0:2-Rückstand, gewannen mit 4:3 nach Verlängerung und bleiben dem VSV damit auf den Fersen.

Meister Black Wings Linz besiegte HC Innsbruck mit 5:4 nach Penaltyschießen, Red Bull Salzburg gewann dank eines starken Schlussdrittels mit fünf Toren gegen Olimpija Ljubljana mit 6:3. Niederlagen setzte es für die Graz 99ers mit Thomas Vanek (2:3 bei Fehervar) und Aufsteiger Dornbirn (3:4 n.V. zu Hause gegen Zagreb).

KAC - VSV 2:5 (1:4, 1:0, 0:1)
Der KAC hatte im Derby den besseren Start für sich. Jamie Lundmark brachte die Rotjacken in der vierten Minute in Führung. Doch die Gäste aus Villach ließen sich nicht aus dem Konzept bringen, nützten Fehler des KAC in der neutralen Zone eiskalt aus und beeindruckten dabei mit einer fast perfekten Chancenauswertung. Nur 45 Sekunden nach der Führung der Klagenfurter gelang John Hughes mit einem Schuss ins Kreuzeck der Ausgleich (5.), danach kam der Auftritt der jungen vierten Linie des VSV.

Der 20-jährige Patrick Platzer verwertete zunächst eine Vorlage des 19-jährigen Marius Göhringer zur Führung (6.), in der 15. Minute wechselten die beiden Youngsters die Rolle. Nach Pass von Platzer erhöhte Göhringer mit seinem ersten EBEL-Treffer auf 3:1. Antti Pusa legte noch vor der ersten Pause den vierten Treffer für die Adler nach (19.). Im Mitteldrittel verkürzte Lundmark (36.) im Powerplay auf 2:4. Hughes machte in der Schlussphase (56.) mit seinem zweiten Treffer aus einem Konter aber alles klar. Zuvor war der KAC zu ideenlos angerannt. Auf der Gegenseite war NHL-Stürmer Michael Grabner (50.) bei einer Großchance an KAC-Goalie Chiodo gescheitert und Hughes hatte die Stange getroffen.

Für den KAC war es die erste Niederlage nach zuletzt drei Siegen. Der Rekordmeister liegt zwar unverändert auf Rang drei der Tabelle, hat aber schon sieben Punkte Rückstand auf den Erzrivalen. Verstärkung ist aber auf dem Weg. Die Klagenfurter werden schon in der der dritten Oktober-Woche auf NHL-Starverteidiger Tyler Myers, 2,03 Meter großer Riese und Teamkollege von Thomas Vanek bei den Buffalo Sabres, bauen können.

HC Znojmo - Vienna Capitals 3:4 n.V. (2:0, 1:3, 0:0/0:1)
Die Vienna Capitals benötigten vor 400 mitgereisten Fans 20 Minuten, um ins Spiel zu kommen. Fiala (4.) und Lattner (7.) sorgten für eine 2:0-Führung der Tschechen nach dem zweiten Drittel. 66 Sekunden nach Wiederbeginn leitete Francois Fortier mit dem Anschlusstreffer die Aufholjagd ein. NHL-Verteidiger Corey Potter mit seinem ersten Treffer (32./PP) und Philipp Pinter (35.) brachten die "Caps" in Führung, Jarusek (40.) gelang der Ausgleich. In der Verlängerung schoss Jamie Fraser die Wiener nach 55 Sekunden zum Sieg.

Fehervar - Graz99ers 3:2 (1:0, 2:1, 0:1)
Das erste EBEL-Auswärtsspiel von Vanek mit den 99ers verlief nicht nach Wunsch des NHL-Stars. Fehervar, das am Vormittag die Trennung von Cheftrainer Kevin Primeau bekannt gegeben hatte, überzeugte mit Effizienz im Überzahlspiel. Sofron (5.), Hetenyi (23.) und Johansson (39.) brachten die Ungarn jeweils mit Powerplay-Treffern mit 3:0 in Führung. 36 Sekunden nach dem dritten Gegentreffer sorgte Olivier Latendresse nach Vorarbeit von Vanek in Unterzahl für das 1:3 und gab den Grazern für das Schlussdrittel wieder Hoffnung. Cole Jarrett - erneut nach Vanek-Assist - verkürzte auf 2:3 (47.), doch die Wende gelang nicht mehr.

Black Wings Linz – Innsbruck 5:4 n.P. (2:1, 1:1, 1:2/0:0, 1:0)Meister Linz besiegte Schlusslicht Innsbruck erst im Penaltyschießen. Matchwinner für den Meister waren Mike Ouellette mit zwei Toren und einem Assist, Brian Lebler mit zwei Vorlagen und einem Treffer und Rob Hisey mit dem entscheidenden Penalty. Innsbrucks NHL-Stürmer Andreas Nödl bereitete drei Treffer vor und war damit entscheidend am vierten Saisonpunkt der Haie beteiligt.

Innsbruck ging durch Stefan Pittl in Führung (4.), Franklin MacDonald (5.), Ouellette (12./PP) und Lebler (29.) brachten den Titelverteidiger aber mit 3:1 in Führung. Innsbruck kämpfte sich durch Tore von Aaron Fox (39.) und Pittl (44.) zurück. Die neuerliche Führung durch Ouellette (52./PP) glich Francis Lemieux 25 Sekunden vor der Schlusssirene aus und rettete den Tirolern damit einen Punkt.

Red Bull Salzburg - OlimpijaLjubljana 6:3 (1:1, 0:2, 5:0)
Salzburg drehte das Heimspiel gegen Olimpija Ljubljana im Schlussdrittel und feierte nach zuletzt drei Niederlagen wieder einen Sieg. Die Roten Bullen lagen nach 40 Minuten mit 1:3 zurück, doch Ryan Kinasewich (43./PP), Daniel Welser (44./PP), Patrick Obrist (50., 55.) und Nicholas Ross (57.) sorgten dafür, dass Salzburg weiter seit 28. Dezember 2008 oder mittlerweile 13 Spielen gegen die Slowenen zu Hause ohne Niederlage ist.

Dornbirner EC - Zagreb 3:4n.V. (1:0, 0:2, 2:1/0:1)
Aufsteiger Dornbirn geriet gegen Medvescak Zagreb mit 1:3 in Rückstand, schaffte durch Matt Keith (52.) und Ed Mitchell (53.) noch den Gleichstand, der zumindest einen Punkt brachte. In der Verlängerung entschied aber Jeffrey in der 62. Minute die Partie zugunsten der Kroaten.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.