Streaming-Kritik

Obama-Serie: True-Crime-Podcasts sind Nekrophilie

Streaming
11.05.2024 19:00

Mit „Bodkin“ wagt sich die Produktionsfirma von Michelle und Barack Obama erstmals in die Welt der Fiktion. Spannend, aber humorvoll soll die siebenteilige Netflix-Produktion unsere Obsession mit True Crime beleuchten. Ob das Vorhaben gelungen ist? Wir haben die Serie angeschaut...

Es hat schon seinen Grund, warum ein kleines Land wie Irland, Jahr für Jahr rund um den Globus – etwa zum St. Patrick’s Day – gefeiert wird. Klar, einerseits nutzen die Menschen jede Gelegenheit, um zu feiern und zu trinken, andererseits sind Land und Leute einfach etwas Besonderes. Im Fall von „Bodkin“ kann man das in alle Richtungen auslegen.

Dove (Cullen) ist dem Täter beim keltischen Samhai-Fest auf der Spur. (Bild: Netflix)
Dove (Cullen) ist dem Täter beim keltischen Samhai-Fest auf der Spur.

 Im titelgebenden Ort – ein Kaff im irischen Hinterland – sind vor einem Vierteljahrhundert drei Menschen auf mysteriöse Weise in der Nacht des keltischen Samhai-Festes (dem Wegbereiter von Halloween) verschwunden. Dass der Fall bis heute nicht geklärt ist, hat den US-Podcaster Gilbert („Saturday Night Live“-Urgestein Will Forte) auf den Plan gerufen. Gemeinsam mit seiner Assistentin Emmy (Robyn Cara) und der ihm widerwillig zur Seite gestellten Investigativjournalistin seine Dove (Siobhán Cullen) machen sie sich auf, um den Fall zu lösen.

Trio mit Spannun(en): Gilbert (Will Forte), Dove (Siobhán Cullen) und Emmy (Robyn Cara). (Bild: Netflix)
Trio mit Spannun(en): Gilbert (Will Forte), Dove (Siobhán Cullen) und Emmy (Robyn Cara).

Kein einfaches Unterfangen, denn Dove, eigentlich in großen Schwierigkeiten in ihrer Londoner Wahl-Heimat, hält von Gilberts Berufsstand nicht besonders viel oder wie sie es formuliert: „True-Crime-Podcasts sind Nekrophilie!“ Und von ihrer ursprünglichen irischen Heimat noch weniger. Deren anfängliche gastfreundlichen Bewohner, wie Seamus (David Wilmot), zeigen sich schnell von einer anderen Seite, als die drei Fremden anfangen, alte Wunden aufzukratzen

Seamus (David Wilmot) hat eine fragwürdige Vergangenheit, was ihn zum Verdächtigen macht. (Bild: Netflix)
Seamus (David Wilmot) hat eine fragwürdige Vergangenheit, was ihn zum Verdächtigen macht.

Wer im Glauben sein sollte, dass True Crime seinen Zenit überschritten hat, der wird dieser Tage eines Besseren belehrt. Der Hype um echte – am besten ungelöste – Kriminalfälle ist ungebrochen. Unsere Obsession mit dem Genre wird in der siebenteiligen, von Barack und Michelle Obama produzierten, Serie „Bodkin“ humorvoll seziert und ins irische Hinterland verpflanzt. Letzteres ist mit ebensovielen Stereotypen behaftet, wie ersteres. Innerhalb Irlands dürften diese wahrscheinlich für Kopfschütteln sorgen, für den genügsamen Netflix-Seher allerdings mehr als unterhaltsam sein. Und das wird es tatsächlich, wenn man nach einem langsamen Start in der ersten Episode dranbleibt. Dann wird man mit reichlich Witz, Charme und Spannung belohnt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele